BM Hofer zu Tempo 140: Testergebnisse in Ruhe abwarten

Wien (OTS) - Seit Sommer 2018 läuft das Pilotprojekt „Tempo 140“ auf zwei Autobahnabschnitten. Bei einer ersten Zwischenbilanz im November 2018 konnte Bundesminister Norbert Hofer positive Zahlen präsentieren. Die Mehrbelastung von CO2 und Stickoxiden lag in den beiden Testabschnitten zwischen einem und zwei Prozent. Bei den Unfallzahlen gab es einen Rückgang. Die Diskussionen über eine mögliche Ausweitung von Tempo 140 auf andere Abschnitte kommentiert Verkehrsminister Norbert Hofer so: „Warten wir die Endergebnisse des Tests ab. Dann sehen wir weiter. Aktuell sieht es sehr gut aus, und auch die Rückmeldungen sind positiv.“

„Wir haben mit der #mission2030 ein gemeinsames Programm zu Erreichung der Klimaziele ausgearbeitet, das wir auch gemeinsam umsetzen. Hier werde ich mich gemeinsam mit meiner Ministerkollegin Elisabeth Köstinger mit aller Kraft einsetzen“, hält Bundesminister Norbert Hofer abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Volker Höferl
Pressesprecher BM Ing. Norbert Hofer
01/71162 658121
volker.hoeferl@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001