KV-Handel: Erste gewerkschaftliche Proteste am 8. 12.

Aufruf zur Online-Unterstützung unter www.zukunftimhandel.at

Wien (OTS/ÖGB) - Nachdem die Kollektivvertragsverhandlungen für die 430.000 Angestellten im Handel am 5. 12. kein Ergebnis gebracht haben, startet die GPA-djp in einigen Landeshauptstädten am Samstag, den 8. 12. mit ersten Protestaktionen. Zudem wird die breite Öffentlichkeit eingeladen, unter dem Motto „Arbeit im Handel ist mehr wert!“ online die Anliegen der Handelsangestellten zu unterstützen. ++++

„Die bisherige Unterstützung von Menschen auch außerhalb des Handels ist überwältigend und gibt uns viel Kraft für die betrieblichen Aktivitäten nächste Woche. Es herrscht großes Unverständnis darüber, dass die Handelsangestellten mit 2,35 Prozent abgespeist werden sollen und so deutlich hinter anderen KV-Abschlüssen anderer Branchen zurückfallen würden“, erklärt Anita Palkovich, KV-Verhandlerin der GPA-djp.  

Erste Proteste finden am 8. 12. statt in:

  • Wien, 11:00 Uhr, Christian Broda Platz / Mariahilferstraße
  • Salzburg, 11:00 Uhr, Linzer Gasse, Platzl
  • Graz, 11:00 Uhr, EKZ Murpark
  • Innsbruck, 09:45 Uhr, EKZ Sillpark 

Online-Unterstützung unter: www.zukunftimhandel.at 

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0005