Freude an der Universität für angewandte Kunst Wien über erfolgreiche Bewilligung von sechs neuen PEEK-Projekten durch den FWF

Angewandte setzt seit mehr als 10 Jahren auf disziplinenübergreifende Forschungsprojekte

Wien (OTS) - An der Universität für angewandte Kunst Wien herrscht Freude darüber, dass aktuell im Rahmen des FWF PEEK Programmportfolios sechs Projekte künstlerischer Forschung an der Angewandten im Rahmen von ca. Euro zwei Millionen bewilligt wurden. "Seit mehr als zehn Jahren setzen wir sehr bewusst auf künstlerische - und auch wissenschaftliche-  Forschung in disziplinenübergreifender Art und Weise als eine der wesentlichen Säulen unserer Universität. Diese Strategie mit dem Fokus auf transdisziplinäre Forschung ist erfolgreich, - auch international", zeigt sich Rektor Gerald Bast erfreut. Bast verweist in diesem Zusammenhang auf die erst unlängst in Singapur präsentierte Ausstellung zu Kunst und Forschung, welche im Spätherbst auf Einladung der renommierten NTU – Nanyang Technological University in Singapur erfolgte und der viel Respekt gezollt wurde.

Sowohl die Bewilligung der PEEK-Projekte als auch die Ausstellung in Singapur seien aktuelle Beispiele dafür, dass die Entwicklungen im Bereich disziplinenübergreifender künstlerischer Forschung an der Angewandten wahrgenommen und respektiert würden und der Anspruch, sich mit gesellschaftlich relevanten Themen eingehend zu beschäftigen, nicht nur vielversprechend, sondern geradezu notwendig und vor allem sinnvoll sei. 

Der FWF - Wissenschaftsfonds fördert Projekte ausschließlich auf Basis eines rigorosen internationalen Peer Review Verfahrens. Die Angewandte freut sich darüber, dass auf diese Art und Wiese auch ihre Vision von Offenheit und Interdisziplinarität gefördert wird und Anerkennung findet. Last but not least: Den Kolleginnen und Kollegen gebührt Dank und soll auch auf diesem Weg herzlich gratuliert werden. 

Folgende Projekte wurden bewilligt:

Begehbare Erzählungen als erfahrbare Zukunft / Projektleiterin Anab Jain

Reflecting Oil: Arts-Based Research on Oil Transitionings / Projektleiter Ernst Logar

Contingent Agencies / Projektleiter Nikolaus Gansterer

Tanzen mit dem Anderen: Eine Ästhetik der Begegnung / Projektleiterin Petra Gemeinböck

Co-Corporeality_Responsive Spaces in the Era of Biomediality / Projektleiterin Barbara Imhof

Choreo-Ethische Assemblages: Erzählungen bloßer Körper / Richter-PEEK- Projekt / Projektleiterin: Mariella Greil-Möbius

 

Bilder zur Ausstellung in Singapur stehen als Download zur Verfügung: www.dieangewandte.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Universität für angewandte Kunst Wien
Andrea Danmayr
Presse und Medienkommunikation
01 71133 2004
presse@uni-ak.ac.at
www.dieangewandte.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UAK0001