SPÖ-Laimer verurteilt Nazi-Posting eines Kleinzeller FPÖ-Gemeinderats

„Antisemitische Äußerungen sind bei der FPÖ nicht die Ausnahme, sondern Normalität“

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Abgeordneter Robert Laimer verurteilt das Posting des Kleinzeller FPÖ-Gemeinderats Salvatore Angelo Raineri, in dem er den Begriff ‚Nazi‘ reinwaschen und als ‚Erfindung der Juden‘ darstellen will. „Man kann so etwas nicht als Skurrilität abtun, das ist antisemitisch und verharmlosend“, macht Laimer deutlich. „Durch die Allianz zwischen der Strache-FPÖ und der Kurz-ÖVP werden solche Ausfälle zur Normalität“, folgert Laimer. **** 

Bei fast einem rechtsextremen FPÖ-‚Einzelfall‘ pro Woche fordert Laimer von Kanzler Kurz eine Stellungnahme, in der er diese Umtriebe klar verurteilt. „Seit mehr als 30 Jahren müssen die Österreicherinnen und Österreicher gezielt und unaufhörlich rechte Rülpser aus der blau-braunen Ecke ertragen“, fasst Laimer zusammen. 

Zwtl.: Laimer kündigt Kunstprojekt für 2019 an 

„Damit aus Schlechtem etwas Gutes werden kann, werde ich im kommenden Jahr mit Künstlerinnen und Künstlern das systemische Rechtsextremismus-Problem der FPÖ aufbereiten. Den Reinerlös daraus werde ich einem karitativen Verein spenden“, so der Abgeordnete. (Schluss) kg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008