Einmal Gold und zweimal Silber für Landesweine aus Mistelbach

LR Teschl-Hofmeister: „Erfahrung der Kellermeister kommt auch den Schülerinnen und Schülern zu Gute“

St. Pölten (OTS/NLK) - Einiges zu feiern gab es für die Fachschule Mistelbach bei der Austrian Wine Challenge (AWC) in Wien. Dort erhielt das Landesweingut der Fachschule Mistelbach für die Landesweine einmal Gold für den Traminer und jeweils Silber für den Weinviertel DAC und den Frizzante. Die AWC Vienna 2018 ist die größte offiziell anerkannte Weinbewertung der Welt, an der dieses Jahr über 12.000 Weine von rund 1.700 Produzenten aus 39 Ländern teilnahmen. Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister gratulierte zur Auszeichnung: „Die Weine der NÖ Landesweingüter haben bei der Austrian Wine Challenge alle Erwartungen übertroffen und eindrucksvoll ihre führende Rolle unter den offiziell anerkannten Weinproduzenten bestätigt.“

Der Einsatz modernster Technik sei dabei ebenso entscheidend, wie entsprechendes Fachwissen, ist sich die Landesrätin sicher: „Das Land Niederösterreich hat rund 125.000 Euro in einen Traubenvollernter samt Lesewagen und in eine pneumatische Presse investiert. Neben dem fachlichen Know-how und der Erfahrung der Kellermeister ist dies eine wesentliche Voraussetzung für die Erzeugung von Spitzenweinen, die ebenso den Schülerinnen und Schülern bei der praktischen Ausbildung zugutekommt“, so Teschl-Hofmeister. Auch der Direktor der Fachschule Mistelbach ist stolz auf den Erfolg: „Die drei Medaillen bei der Austrian Wine Challenge waren die Krönung für die fachliche Kompetenz am Landesweingut Mistelbach. Dies hat sich schon angekündigt, denn bei der NÖ Wein gab es dieses Jahr viermal Gold für den Welschriesling, den Grüner Veltliner DAC, den Riesling und den Traminer. Auch bei der Poysdofer Weinparade wurden unsere Weine fünfmal vergoldet.“

„Die Auszeichnungen unterstreichen den hohen Stellenwert des Weinbaues im Weinviertel, wobei ein besonderer Dank an den Kellermeister Josef Kohlfock und Weinbaulehrer Karl Holzmann geht, deren fachkundige Arbeit diese Erfolge erst möglich machten“, so Resch. In den letzten zehn Jahren wurde der Wein des Landesweingutes Mistelbach bei der Austrian Wine Challenge achtmal mit Gold ausgezeichnet und stellte mit dem Welschriesling sogar einmal den Sortensieger.

Weitere Informationen: Büro LR Teschl-Hofmeister, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, E-Mail dieter.kraus@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002