ORF-Premiere für preisgekrönte „Heidi“-Neuverfilmung

Mit Anuk Steffen in der Titelrolle, Bruno Ganz als Almöhi u. v. a. – am 8. Dezember, 15.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Ihre Welt sind die Schweizer Berge, und zum Glücklichsein braucht sie grüne Wiesen im Sonnenschein: „Heidi“, der Kinderserien-Klassikers nach dem gleichnamigen Roman von Johanna Spyri, ist wieder im ORF zu sehen. Zu Mariä Empfängnis, am Samstag, dem 8. Dezember 2018, um 15.10 in ORF 2, steht eine 2015 entstandene Kino-Neuverfilmung des Stoffs über das Waisenmädchen Heidi, der Generationen von Kindern begeisterte, als ORF-Premiere auf dem Programm. Ausgezeichnet u. a. mit dem Deutschen Filmpreis 2016 als „Bester Kinderfilm“ wurde die von Alain Gsporner in Szene gesetzte Produktion bereits in mehr als 25 Länder verkauft. Neben der damals neunjährigen Anuk Steffen, die sich herzferfrischend auf Heidis Abenteuer zwischen Frankfurt und den Schweizer Bergen begibt, standen der vierzehnjährige Quirin Agrippi als Geißenpeter und Film- und Bühnenstar Bruno Ganz als Almöhi vor der Kamera. Weitere Rollen verkörpern u. a. Isabelle Ottmann (Klara Sesemann), Katharina Schüttler (Fräulein Rottenmeier), Hannelore Hoger (Großmama Sesemann), Maxim Mehmet (Herr Sesemann), Peter Lohmeyer (Sebastian) und Anna Schinz (Tante Dete).

Das Waisenmädchen Heidi wird von ihrer Tante Dete auf die entlegene Berghütte ihres Großvaters gebracht. Mit ihrer unerschütterlichen Herzlichkeit bricht Heidi bald das Eis des griesgrämigen Almöhi, der sie rasch in sein Herz schließt. Mit dem Geißenpeter, ihrem neu gewonnenen Freund, verbringt sie eine abenteuerreiche, glückliche Zeit. Eines Tages wird sie jedoch von Dete nach Frankfurt zurückgeholt. Bei Familie Sesemann soll sie der auf den Rollstuhl angewiesenen Klara Gesellschaft leisten, in der Heidi ebenfalls eine Freundin fürs Leben gewinnt. Dennoch wird sie von starkem Heimweh geplagt – bis der Arzt vorschlägt, Klara mit Heidi zur Erholung in die Berge zu schicken. Dem Abenteuer sind keine Grenzen gesetzt.

Noch mehr „Heidi“ ab 15. Dezember im Kinderprogramm

Ein Wiedersehen mit der Zeichentrick-Heidi, und zwar der Neuinterpretation „Heidi 3D“ mit dem von Andreas Gabalier neu eingesungenen Titelsong, gibt es ab 15. Dezember, wöchentlich samstags bzw. zu Silvester (Montag, 31. Dezember) im Kinder-Frühprogramm von ORF eins (um ca. 6.35 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010