Bundesrat - Weber: Sicherheitsbericht 2017 zeigt: SPÖ hat ein gut bestelltes Haus übergeben

Positiver Trend der letzten Jahre auch 2017 fortgesetzt – Handlungsbedarf bei Cyberkriminalität

Wien (OTS/SK) - „Der Sicherheitsbericht 2017 ist ein guter – sehr guter. Darauf können wir stolz sein und gut aufbauen. Die SPÖ hat ein sehr gut bestelltes Haus übergeben“, sagt der steirische Bundesrat Martin Weber heute, Donnerstag, im Bundesrat und bedankt sich bei allen Polizei- und Exekutivbeamten die täglich für die Sicherheit in Österreich im Einsatz sind. Bei den Einbrüchen in Wohnungen und Wohnhäusern konnte im Berichtszeitraum eine Senkung von weiteren 9 Prozent (im Vorjahr hervorragende 16,4 Prozent) verzeichnet werden. Das bedeutet mit 11.802 Fällen den niedrigsten Wert im Zehn-Jahres-Vergleich. Dass es bei 43,7 Prozent aller Einbrüche beim Versuch blieb, zeugt von funktionierenden Präventionsmaßnahmen. Auch Zahl der Anzeigen wegen Kfz-Diebstahl ist im Berichtsjahr um 11,2 Prozent gesunken und ist damit ebenfalls der Niedrigste Wert im Zehnjahresvergleich. Gegenüber dem Höchststand 2009 hat sich die Zahl der KfZ Delikte um mehr als zwei Drittel reduziert. Auch die Zahl der Gewaltdelikte ging leicht zurück. Erfreulich sei hier auch der Anstieg der Aufklärungsrate auf 85,5 Prozent. ****

Bei der Wirtschaftskriminalität wurde ein leichter Zuwachs verzeichnet. Stark zugenommen hat hingegen die Cyberkriminalität. Hier gab es eine Steigerung um fast 30 Prozent. In der Steiermark würden mit dem Sicherheitsreferenten, Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer bereits wichtige Initiativen für das nächste Jahr vorbereitet. Mit der Schwerpunktsetzung der Regierung ist Weber nicht zufrieden: „Ich glaube nicht, dass eine Reiterstaffel hier die richtige Antwort ist. In Zeiten wo sich die Kriminalität zunehmend im Internet abspielt bewegen wir uns in die falsche Richtung.“

Abschließend betont Weber die positive Entwicklung der letzten Jahrzehnte: „Die 90er Jahre werden heute gerne als gute alte Zeit dargestellt. Damals wurden massenweise Autos und Wohnungen aufgebrochen, es gab Banküberfälle in Serie und Mafiamorde in Wien – das alles ist überwunden.“ Österreich ist laut dem Global Peace Index, nach Island und Neuseeland, das drittsicherste Land der Welt. (Schluss) mr/ew/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006