AK Pressekonferenz am 12. Dezember: Welche Schulen dringend mehr Mittel für Förderung brauchen

Erstmals untersucht: Verteilung der Lernchancen je nach Schulstandort in den Städten und Bezirken

Wien (OTS) - Österreichweit gehen in jede sechste Schule überdurchschnittlich viele Kinder, denen die Eltern nur schwer beim Lernen helfen oder Nachhilfe zahlen können. Bereits das ist ungerecht. Aber wie schaut es in den Städten und Bezirken aus? Gibt es Gebiete, wo die Verteilung der SchülerInnen auf die einzelnen Schulen je nach Familienhintergrund noch ungerechter ist? Das hat die Arbeiterkammer jetzt von der Statistik Austria untersuchen lassen. Das Ergebnis der Untersuchung und die Reformvorschläge der Arbeiterkammer sind Thema der

Pressekonferenz mit
AK Präsidentin Renate Anderl
Wolfgang Schüchner, stv. Leiter AK Wien Abteilung Bildungspolitik

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 9:00 Uhr
AK Wien, 6. Stock, Sitzungssaal 3
1040, Prinz Eugen Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine/n Vertreter/in Ihrer Redaktion auf der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
ChefIn vom Dienst
+43 1 50165 12565
presse@akwien.at
https://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001