BMASGK: Förderbudget des AMS einstimmig beschlossen

Wien (OTS) - Der Verwaltungsrat und das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz haben sich in der heutigen Sitzung über das Förderbudget, die Ziele, die Verlängerung und Ausweitung des Fachkräftestipendiums und den Präliminaren 2019 (Sach-und Personalaufwand) geeinigt.

„Wir freuen uns über diesen Erfolg und bedanken uns bei allen Arbeitnehmern und Arbeitgeber, sowie bei den Sozialpartnern und dem Verwaltungsrat“, erklärt Bundesministerin Beate Hartinger-Klein.

Die Ergebnisse: Das Förderungsbudget des AMS beträgt im Jahr 2019 1,251 Mrd. Euro. Dazu werden die Gehälter um 2,76% erhöht. Des Weiteren werden die überbetrieblichen Ausbildungsstätten bedarfsgerecht dimensioniert und die Fachkräftestipendien mit Schwerpunkt MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) verlängert . Die Schwerpunktsetzung 2019 ist auf arbeitsmarktpolitische Ziele gerichtet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Axel Ganster, MAS
Pressesprecher von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein
+43 (1) 71100-86 2456
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at
www.facebook.com/sozialministerium

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0003