FC GLORIA FILMPREISE 2018 erstmals verliehen

Die FC GLORIA FILMPREISE wurden am 4.12. im Rahmen einer Gala im Stadtkino im Künstlerhaus in vier Kategorien an Frauen* vergeben, die Herausragendes im Filmbereich leisten.

Wien (OTS) - Im Stadtkino im Künstlerhaus wurden zum ersten Mal die FC GLORIA Filmpreise verliehen. Die vielfältigen und großartigen Leistungen von Frauen* im Filmbereich wurden gefeiert und ihnen damit die gebührende Aufmerksamkeit zuteil.

ZIEL DER FILMPREISE

Die Preise dienen der Sichtbarmachung und Wertschätzung großartiger Leistungen von Frauen* im Film. Die Preise sind gleichwertige Würdigungspreise und nicht an eine bestimmte Arbeit bzw. einen bestimmten Film gebunden. Es wurde das bisherige Schaffen der Frauen* im Filmkontext ausgezeichnet, auch hinsichtlich feministischer Arbeit. Da sich FC Gloria für die Rechte und Stärkung filmschaffender Frauen* einsetzt sowie für die tatsächliche Gleichstellung dieser mit den männlichen* Kollegen in allen Bereichen des Arbeitslebens wurde neben der künstlerischen Exzellenz auch die frauen*politische Agenda der Preisträgerin ausgezeichnet.

DIE PREISE

Die Preise sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert, alle Preisträgerinnen erhielten eine Preisskulptur, die von der bildenden Künstlerin und Filmemacherin Katrina Daschner entworfen wurde, sowie eine einjährige Ehrenmitgliedschaft bei FC Gloria. Zusätzlich zu den Geldpreisen wurden Sachpreise im Wert von je 1.000 Euro vergeben.

Die Preise wurden in insgesamt vier Kategorien verliehen:

GLORIA würdigt eine Frau* für ihre bisherige Arbeit im Bereich Spiel - oder Dokumentarfilm. Filmschaffende Frauen* aus folgenden Departments kommen für den Preis in Frage: Casting, Drehbuch, Kamera, Komposition, Kostüm, Maske, Produktion, Regie, Schnitt, Szenenbild und Ton. Der Preis ging in diesem Jahr an die Filmeditorin KARINA RESSLER.

GLORIETTE zeichnet eine Filmemacherin* für ihre Arbeit im Bereich „Innovativer-Film“ (z.B. Experimental-, Kunst-, Essay-, Animationsfilm) aus, diesjährige Preisträgerin ist die Künstlerin, Performerin und Filmemacherin SABINE MARTE.

LOUISE-FLECK-PREIS ist ein Nachwuchspreis für Filmschaffende unter 40. Auch hier kommen Filmschaffende Frauen* aus den gleichen Departments wie für die GLORIA in Frage. Dieser Preis soll an das Werk der österreichischen Filmpionierin Louise Fleck erinnern. Den Preis erhielt die Kamerafrau CAROLINE BOBEK.

GLORIOSA SPOTLIGHT geht an eine Frau*, die in ihrer Arbeit Großes leistet, aber oft nicht sichtbar ist, z.B. in den Sparten Dramaturgie, Filmvermittlung (aus Bereichen wie Festivals, Institutionen, Journalismus), Aufnahmeleitung, Herstellungsleitung, Lichtgestaltung, Produktionskoordination, Produktionsleitung, Regieassistenz. Heurige Preisträgerin ist die Regieassistentin KATHARINA BIRÓ.

Unter https://www.apa-fotoservice.at/galerie/16764 stehen ab Mittwoch, 5.12., 8 Uhr Fotos der Preisverleihung zur Verfügung.

FC Gloria ist ein Verein mit Sitz in Wien, besteht seit dem Jahr 2010 und ist in ganz Österreich aktiv und international vernetzt. Frauen* aus verschiedenen Bereichen der Filmbranche setzen sich für Geschlechtergerechtigkeit in der Filmbranche ein. www.fc-gloria.at

FC Gloria dankt für die Unterstützung der FC Gloria Filmpreise 2018: Arbeiterkammer Wien (Stiftung LOUISE-FLECK-PREIS), Bundeskanzleramt | Filmabteilung, Steirer, Mika & Comp. Wirtschaftstreuhand, RTR Fernsehfonds Austria, Literar Mechana, VdFS - Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden (Stiftung GLORIETTE), Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, Verband Filmregie Österreich (Stiftung GLORIETTE), VAM Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien (Stiftung GLORIA), Wirtschaftskammer Wien/Fachvertretung Film- & Musikwirtschaft (Stiftung GLORIA), Wirtschaftskammer Österreich FAMA (Stiftung GLORIA), The Grand Post (Stiftung Sachpreise)

Rückfragen & Kontakt:

apomat* büro für kommunikation GmbH
Frau Mahnaz Tischeh
T +43 699 11902257
E office@apomat.at
W www.apomat.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0015