Kunsthalle Wien Programm 2019

Wien (OTS) - Die Kunsthalle Wien freut sich das Ausstellungsprogramm für 2019 vorzustellen.

Den Auftakt machen gleich zwei Ausstellungen mit österreichischen Künstlern: "Heinz Frank. Der Winkel des Endes kommt immer von hinten" (20/2 – 12/5 2019) thematisiert im gläsernen Ausstellungsraum der Kunsthalle Wien Karlsplatz die Winkel "des Ende" beziehungsweise seiner vier Ecken ebenso wie die Doppelgesichtigkeit von Bildern an transluziden Grenzen zwischen Kunst- und Stadtraum. In der Kunsthalle Wien Museumsquartier konzentriert sich die Ausstellung "Peter Friedl. Teatro" (22/3 – 9/6 2019) auf eine Reihe wiederkehrender Themen im Œuvre des Künstlers: Modell, Sprache, Geschichte, Übersetzung, Theatralik.

Im Sommer startet zum dritten Mal die Vienna Biennale, die sich erneut den Herausforderungen der digitalen Moderne stellt. Mit dabei ist auch die Kunsthalle Wien mit der umfangreichen Gruppenausstellung "Hysterical Mining" (29/5 – 6/10 2019), die sich an beiden Standorten der Frage von Technologie und Geschlecht und insbesondere feministischen Positionen im Spiegel ästhetischer Praxis widmet.

Ebenfalls im Sommer 2019 verwandeln Gelatin & Liam Gillick mit "Stinking Dawn" (5/7 – 6/10 2019) die Kunsthalle Wien Museumsquartier in ein Filmset. Liam Gillick liefert das Filmmanuskript und Gelatin baut eine Installation nach Art einer Filmkulisse. Die Dreharbeiten beginnen am Eröffnungsabend und wer möchte, kann auch mitmachen.

Im Herbst begibt sich die Gruppenausstellung "Time Is Thirsty" (30/10 2019 – 6/1 2020) auf eine Reise durch Zeit und Raum im Gewand einer Ausstellung und auch 2019 werden zwei Absolvent/innen der beiden Wiener Kunstuniversitäten mit dem Preis der Kunsthalle Wien (29/11 2019 – 6/1 2020) ausgezeichnet.

Den Jahresabschluss in der Kunsthalle Wien Karlsplatz bildet "Andreas Fogarasi. Nine Buildings, Stripped"(13/11 – 15/12 2019). In einer Reihe höchst abstrakter und zugleich durch und durch realistischer Skulpturen dokumentiert der Künstler den Wandel von Gebäuden (und der Stadt).

Rückfragen & Kontakt:

Kunsthalle Wien
Susanne Fernandes Silva
Pressesprecherin
+43 (0) 1 521 89-1221
presse@kunsthallewien.at
www.kunsthallewien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHA0001