NEOS Wien/Emmerling: Bäume auf öffentlichen Grünflächen laut Stadtrechnungshof durch Events gefährdet

Bettina Emmerling: „Stadtrechnungshof kritisiert nachlässigen Umgang – MA 42 hat Kontrollaufgaben vernachlässigt“

Wien (OTS) - NEOS Wien Umweltsprecherin Bettina Emmerling zeigt sich anlässlich des heute erschienen Berichts des Stadtrechnungshofs verärgert: „Obwohl es gesetzlich und durch die ÖNORM eigentlich detailliert geregelt ist, kommt es bei Veranstaltungen der Stadt Wien auf Grünflächen immer wieder zur massiven Beeinträchtigung und Gefährdung von Bäumen. Besonders betroffen dürfte wohl der Baumbestand der Kaiserwiese sein, die in letzter Zeit vermehrt für eine Vielzahl von teils sehr großen Events herhalten muss. Die Prüfungen des Stadtrechnungshofs haben bei verschiedenen öffentlichen Grünflächen einen besonders nachlässigen Umgang mit unserer Natur zu Tage gebracht. Abgebrochene Äste durch Kranausleger, fehlender Stammschutz, Gefährdung des Wurzelbereichs durch Aufbauten, nicht normgemäß ausgeführte Befestigungen auf Baumstämmen – die zuständige MA 42 hat hier einfach zu lange weggesehen und ihre Kontrollaufgaben vernachlässigt. Baumschutzspezifische Vereinbarungen mit Veranstaltern wurden nicht ausreichend kontrolliert. Zum Teil wurden auch Baumschutzkonzepte der Veranstalter akzeptiert, die von den einschlägigen Regelwerken abwichen“, erklärt die Umweltsprecherin.

„Wir NEOS werden uns weiter dafür einsetzen, dass beispielsweise die Kaiserwiese entsprechend schonend genutzt wird und größere Veranstaltungen vielmehr auf befestigen Flächen ausgetragen werden. Nach den Empfehlungen des Stadtrechnungshofs, die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich Baumschutz einzuhalten und eine Gefährdung von Bäumen hintan zu stellen, werden wir noch genauer hinsehen und uns weiterhin dafür einsetzten, dass Bäume künftig vermehrt geschützt werden. Bäume haben einen so positiven Einfluss auf das Stadtklima und leisten damit einen enormen Beitrag zur Klimawandelanpassung in der Stadt“, so Emmerling abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 849 15 42
Elisabeth.Pichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002