Sobotka: Chanukka steht für Zuversicht und Bewahrung jüdischer Identität

Nationalratspräsident lud Café Centropa zur Feier des jüdischen Lichterfests ins Palais Epstein ein

Wien (PK) - Erstmals fand im Parlament eine Feier anlässlich des jüdischen Lichterfestes Chanukka statt. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka hatte den Club jüdischer SeniorInnen "Café Centropa" eingeladen, seine jährliche Chanukka-Feier heuer im Palais Epstein abzuhalten. Unter den Gästen der Veranstaltung begrüßte der Nationalratspräsident neben den Mitgliedern des Clubs auch den Präsidenten der IKG Wien, Oskar Deutsch, Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg, die Generalsekretärin des Nationalfonds der Republik Österreich, Hannah Lessing, die Botschafterin des Staates Israel, Talya Lador-Fresher, sowie den Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Johannes Haindl. Er freue sich, dass im Gedenkjahr der Republik, in dem auch an die dunkelsten Stunden Österreichs und des jüdischen Volkes erinnert wird, im Parlament das jüdische Lichterfest Chanukka gefeiert werden könne - ein Fest, das für Zuversicht und für die Bewahrung der jüdischen Identität auch in schwersten Zeiten stehe, sagte der Nationalratspräsident.

Edward Serotta dankte als Präsident des Vereins Centropa, der sich die Erforschung und Dokumentation jüdischen Lebens in Ost- und Mitteleuropa zur Aufgabe gemacht hat, für die Einladung ins Parlament. Sein besonderer Dank gelte auch dem Nationalfonds der Republik Österreich und insbesondere für die Unterstützung der Projekte von Centropa. "Café Centropa" sei im Übrigen 2006 als einmalige Veranstaltung geplant gewesen, erinnerte sich Serotta. Unterdessen sei aus dieser Initiative der größte jüdische Seniorenclub in ganz Mitteleuropa mit regelmäßigen Aktivitäten erwachsen.

Oberrabbiner Eisenberg sang die Segenssprüche und entzündete die zwei Kerzen für den zweiten Abend des Chanukka-Festes, das acht Tage hintereinander begangen wird. Die Moderation des Abends übernahm Tanja Eckstein, Koordinatorin des Café Centropa. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Duo "klezmer reloaded" Maciej Golebiowski und Alexander Shevchenko. (Schluss) sox

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV .  

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0004