1.000 Euro für jedes Jahr des Bestehens: Wietersdorfer Gruppe spendet 125.000 Euro an SOS-Kinderdorf

Moosburg/Klagenfurt (OTS) - Die Eigentümer und das Management der Wietersdorfer übergaben heute einen Spendenscheck über 125.000 Euro an das Kärntner SOS-Kinderdorf Moosburg. Nobert Meder, SOS Kinderdorf International Chef, persönlich war angereist, um die Spende entgegenzunehmen. Mit den Geld- und Sachleistungen wird die Generalsanierung des „Haus Wietersdorf“, in dem derzeit vier Kinder ein zu Hause finden, finanziert werden.

Zwischen der Kärntner Wietersdorfer Gruppe und dem SOS-Kinderdorf Moosburg besteht eine tiefe Verbundenheit: Bereits seit der Gründung des SOS-Kinderdorf in Moosburg vor 60 Jahren unterstützten die Wietersdorfer das Kinderdorf. So war das Kärntner Familienunternehmen maßgeblich an der Errichtung des Haus Nr. 7 beteiligt; dem heutigen „Haus Wietersdorf“. Mittlerweile fanden dort rund 70 Kinder ein zu Hause und einen gesicherten Weg ins Erwachsenenleben.

Generalsanierung ermöglicht Zukunft für Generationen

„Jedem Kind ein liebevolles Zuhause.“ Das ist die Vision von SOS-Kinderdorf seit mittlerweile 70 Jahren auf der ganzen Welt. Für einen bestmöglichen Start in das 60. Jubiläumsjahr des Kinderdorfes in Moosburg, dürfen sich die BewohnerInnen des „Haus Wietersdorf“ nun über eine Generalsanierung freuen: die Wietersdorfer Gruppe, die in diesem Jahr selbst ihr 125-jähriges Bestehen feiert, beteiligt sich mit einer umfangreichen Spende in Form von Geld- und Sachspenden. 1.000 Euro für jedes Jahr des Bestehens. Mit der Sanierung von „Haus Wietersdorf“ kann noch vielen Generationen ein liebvolles Zuhause gesichert werden.

SOS Kinderdorf International Norbert Meder, der direkt aus Afrika nach Kärnten gereist war, nahm die Spende persönlich entgegen: „SOS-Kinderdorf begann als große Idee. Hermann Gmeiner war ein Vorreiter seiner Zeit und erkannte, dass den Tausenden von Kindern, die nach dem 2. Weltkrieg ohne ihre Familien waren, eine düstere Kindheit in den damals traditionellen Waisenhäusern bevorstand. Seine Idee war, dass diese Kinder besser in familiennahen Strukturen aufwachsen sollen. Dieses Modell der familiennahen Strukturen bildet heute die Basis für unser einzigartiges Angebotsspektrum im Bereich der alternativen Betreuung. Unser Ziel ist es, Familien in besonders belastenden Lebenssituationen zu stärken, dass sie sich langfristig selbst erhalten und eigenständig ihr Leben bewältigen können. SOS Kinderdorf startete 1949 in Österreich und ist heute in 135 Ländern und Territorien weltweit aktiv, weil die Überzeugung, dass jedes Kind das Recht auf ein liebevolles Zuhause hat, universell ist.“

Christina Fromme-Knoch, Eigentümervertreterin und Aufsichtsratsvorsitzende der Wietersdorfer erklärt: „Das SOS-Kinderdorf Moosburg ist für uns Wietersdorfer mittlerweile ein wesentlicher Teil unserer eigenen Historie. Unser Unternehmen ist über fünf Generationen zu einem international erfolgreichen Unternehmen geworden und dennoch stets regional tief verwurzelt geblieben. Soziales Engagement ist für die Eigentümer immer ein Teil der Unternehmenskultur gewesen. Es ist ein Selbstverständnis, hier in der Region, die uns so viel ermöglicht hat, einen Beitrag zu leisten und auch künftigen Generationen ein gesichertes Aufwachsen zu ermöglichen.“

SOS-Kinderdorf Moosburg: mehr als 500 Kinder fanden Zuhause

2020 soll mit Sanierung und Umbau des „Haus Wietersdorf“ begonnen werden. „Ohne die treue Freundschaft mit Unternehmenspartnern wie Wietersdorfer, könnten wir viele unserer Vorhaben nicht realisieren. Neben den betreuenden Personen sind sorgsam durchdachte Räumlichkeiten für eine familiäre Umgebung und ein liebevolles Zuhause wesentlich. Mit dieser großzügigen Spende wird ein gewaltiger Schub für die Neuausrichtung und die Sanierung der Häuser geleistet. Für uns ist das ein bestmöglicher Start in unser 60. Jubiläumsjahr 2019.“, so Michael Trebo, Leiter des SOS-Kinderdorf Moosburg.

Schon mehr als 500 Kinder sind im SOS-Kinderdorf Moosburg aufgewachsen und haben in einem familiären Umfeld Geborgenheit und Stabilität gefunden. Derzeit betreut SOS Kinderdorf in Kärnten 288 Kinder und Jugendliche in SOS-Kinderdorffamilien, Wohngruppen und bei Pflegefamilien. 721 Kinder und ihre Familien werden mobil und ambulant in Kärnten begleitet.

Wietersdorfer Geschäftsführer Dr. Michael Junghans, betont: „Wietersdorfer steht nach einer intensiven Phase der Neuorientierung auf soliden Beinen. Ebenso wie eine gesunde betriebswirtschaftliche Basis für Wachstum essentiell ist, ist ein gesichertes Zuhause das Fundament für den Weg ins Erwachsenenleben. Als verantwortungsvoller Partner in der Region und für die Menschen die hier leben, sind wir daher besonders stolz, dass wir die Kinder im SOS-Kinderdorf Moosburg weiterhin auf ihrem Weg unterstützen und ihnen auch in Zukunft ein Stück weit Stabilität geben können.“

Über SOS Kinderdorf Kärnten

Das SOS-Kinderdorf ist in Kärnten an zwei Standorten tätig. 1959 wurde das SOS-Kinderdorf Moosburg als weltweit fünftes SOS-Kinderdorf eröffnet. Heute bietet der Standort Moosburg ein breites Angebotsspektrum. Seit 2013 betreibt SOS-Kinderdorf vom Standort Klagenfurt/Villach darüber hinaus verschiedene mobile und ambulante Angebote sowie Wohngruppen.

Über die Wietersdorfer Holding GmbH

Die WIG Wietersdorfer Holding GmbH mit Hauptsitz in Klagenfurt (Österreich) ist ein Mischkonzern der Baustoff- und Rohrbranche. Zu den Geschäftsfeldern des Unternehmens zählen Zement & Beton, Kalk, GFK-Rohrsysteme, thermoplastische Rohrsysteme und Industriemineralien. Mit insgesamt 47 Niederlassungen in 19 Ländern ist die WIG Wietersdorfer Holding GmbH mit ihren Marken w&p, Salonit, Hobas, Poloplast, IGM und INTERCAL national und international stark vertreten. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen im In- und Ausland mehr als 2.700 Mitarbeiter, ist an 31 Produktionsstandorten aktiv und erwirtschaftete im Jahr 2017 einen Umsatz von 610 Mio. EUR. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung im Jahr 1893 von Philipp und Gottlieb Knoch zu hundert Prozent in Familienbesitz. Im Jahr 2018 feiert die WIG Wietersdorfer Holding GmbH ihr 125-jähriges Bestehen.

Rückfragen & Kontakt:

Simon Wahl
Unique Public Relations GmbH
Schönbrunner Straße 297, Stiege 1, 3.Stock
1120 Wien
T: +43 1 877 55 43 40
E: simon.wahl@unique-relations.at
W: www.unique-relations.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQE0002