AVISO: BR-Präsidentin Posch-Gruska lädt zur Veranstaltung Centrope – Vernetzung im Europa der Regionen

Posch-Gruska: Kulturelle, sprachliche und gesellschaftliche Vernetzung kann helfen, eine gemeinsame mitteleuropäische Identität zu finden

Wien (PK) -

AVISO: BR-Präsidentin Posch-Gruska lädt zur Veranstaltung Centrope - Vernetzung im Europa der Regionen

Posch-Gruska: Kulturelle, sprachliche und gesellschaftliche Vernetzung kann helfen, eine gemeinsame mitteleuropäische Identität zu finden

CENTROPE (Central Europe), ein Zusammenschluss von Österreich, Ungarn, der Slowakei und Tschechien, feiert sein 15-jähriges Gründungsjubiläum mit der Präsentation eines Buches von Hans Peter Graner über diese Organisation. Bundesratspräsidentin Inge Posch-Gruska und des "URBAN FORUM - Egon Matzner-Institut für Stadtforschung" laden dazu ein.

Bundesratspräsidentin Posch-Gruska wird die Veranstaltung eröffnen. Hans Peter Graner, Autor des Bild-Text-Bandes "Fließende Grenzen in CENTROPE" wird in einem kurzen Vortrag Einblick in Natur und Kultur dieser gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsregion geben.

In einer von Bernhard Müller, dem Generalsekretär des URBAN FORUM, moderierten Talkrunde, an der  Botschafterin der Republik Slowenien Ksenija Škrilec, Botschafter von Ungarn in Wien Andor Nagy,  Botschafter der Slowakischen Republik in Wien Peter Mišík und Mojmír Jeřábek, Erster Botschaftssekretär der tschechischen Republik teilnehmen, soll das Erreichte und die Zukunft von CENTROPE im Herzen Mitteleuropas erörtert werden.

Die aus jungen Musikerinnen und Musikern aus den Donauländern bestehende Internationale Donauphilharmonie wird die Festveranstaltung mit Volksliedern und Werken renommierter Komponisten aus den CENTROPE-Ländern musikalisch begleiten.

Veranstaltung: CENTROPE - Vernetzung im Europa der Regionen

Datum: Montag, 27. November 2018, 17.00 Uhr

Ort: Parlament in der Hofburg, Eingang Josefsplatz

HINWEIS: Fotos von diesem Termin finden Sie im Anschluss auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV .

Die MedienvertreterInnen sind dazu herzlich eingeladen. (Schluss) mar

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0007