Einladung zum Pressegespräch: Das Massaker in der Stadt Suruc und Folgen

Mittwoch 28. November 2018, 18:30 Uhr im Vienna International Press Center des ÖJC, 1010 Wien, Blutgasse 3

Wien (OTS) - Am 20. Juli 2015 wurden durch einen IS-Anschlag in der Stadt Suruc in der Türkei (an der Grenze zu Syrien) 33 junge Menschen ermordet. Die Angehörigen haben die „Initiative der Suruc-Familien“ gegründet und weisen auf das schleppende Gerichtsverfahren durch die türkische Justiz hin.

Der Bombenanschlag von Suruç war der Beginn einer Reihe von weiteren Bombenanschlägen und Massakern in Ankara, Istanbul, Cizre, Sur, Silopi, Gever und Roboski. Städte wurden zerstört, die Menschen sind in ihren Kellern lebendig verbrannt.

Die Verantwortlichen im Zusammenhang mit den Massakern wurden bisher nicht zur Rechenschaft gezogen.

Das Strafverfahren durch Druck der Angehörigen und Anwälte eingeleitet wird in der abgelegenen Provinzstadt Hilvan durchgeführt.

Fethi und Saniye Aydin, Eltern von Cagdas Aydin (25) kommen nach Wien, um vom Massaker und den aktuellen Stand des Verfahrens zu berichten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Einlass nur mit Presseausweis bzw. einer aktuellen Bestätigung der Redaktion.

Anmeldungen unter Angabe des Mediums bitte an: organisation@oejc.at

Das Massaker in der Stadt Suruc und die Folgen - von und mit Fethi
Aydin, der das Massaker überlebte, aber seinen Sohn verlor


Am 20. Juli 2015 wurden durch einen IS-Anschlag in der Stadt Suruc
in der Türkei (an der Grenze zu Syrien) 33 junge Menschen ermordet.
Die Angehörigen haben die „Initiative der Suruc-Familien“ gegründet
und weisen auf das schleppende Gerichtsverfahren durch die türkische
Justiz hin.

Fethi und Saniye Aydin, Eltern von Cagdas Aydin (25) kommen nach
Wien, um vom Massaker und den aktuellen Stand des Verfahrens zu
berichten.

Einlass nur mit Presseausweis bzw. einer aktuellen Bestätigung der
Redaktion.

Datum: 28.11.2018, um 18:30 Uhr

Ort:
ÖJC - Österreichischer Journalisten Club
Blutgasse 3, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Journalisten Club
Margarete Turnheim
Generalsekretariat
+43 1 98 28 555-0
office@oejc.at
www.oejc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OJC0002