NEOS Wien/Emmerling zu Siemensäckern: mögliche UVP-Pflicht muss geklärt werden!

Bettina Emmerling: „Wir unterstützen einen vorläufigen Baustopp!“

Wien (OTS) - Auf den Siemensäckern wird weiter gebaut, fast täglich wird ein neuer Kran aufgestellt. „Und das, obwohl der Verwaltungsgerichtshof entschieden hat, dass noch keinesfalls fix ist, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen ist oder nicht. Eigentlich müsste der Baubescheid bis zu einer endgültigen Entscheidung aufgehoben werden. Die Bürgerinitiative hat einen Baustopp beantragt, was wir natürlich unterstützen“, so NEOS Wien Umweltsprecherin Bettina Emmerling im Rahmen der Debatte zum Wiener Umweltbericht im Landtag.

„Die einzig saubere Lösung wäre gewesen, die großen benachbarten Floridsdorfer Stadtentwicklungsgebiete – Siemensgründe, Donaufeld, Gaswerk – einer gemeinsamen, großen Umweltprüfung zu unterziehen inklusive Behandlung der Verkehrsproblematik. Die Initiative dafür hätte von der Stadt kommen müssen", fordert Emmerling Umweltstadträtin Sima auf, spät, aber doch endlich tätig zu werden.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002