AUGUSTIN wird zu AUGLÜHSTIN

Die Wiener Straßenzeitung AUGUSTIN eröffnet die heißeste Hütte der Stadt

Wir setzen damit auch ein zivilgesellschaftliches Zeichen für solidarische Zusammenarbeit, die im politischen Tagesgeschäft ja leider von der Bildfläche verschwunden ist
Eva Rohrmoser, AUGLÜHSTIN-Projektleiterin
Mit dem Glühmost der Familie Steiner (OÖ) und dem Uhudler vom Weingut Mittl (Bgld.) werden Kontrapunkte zu den überzuckerten und überwürzten Billigprodukten, die üblicherweise in den Häferln landen, gesetzt.
Markus Neubauer, Obstmost-Sommelier und Obmann der "Gesellschaft für Streuobstkulturen und Supplementäres"

Wien (OTS) - Die aktuelle Ausgabe (Nr. 471) kündigt es schon auf der Titelseite an: AUGUSTIN wird zu AUGLÜHSTIN. Heute um 16 Uhr eröffnet die Glühmost-Hütte der Wiener Straßenzeitung. Bis zum 22. Dezember schenken täglich von 16 bis 22 Uhr AUGUSTIN-Mitarbeiter_innen und Kolporteur_innen Heißgetränke aus. Ort des Geschehens ist die Rahlgasse, im sechsten Wiener Gemeindebezirk, unmittelbar vor dem Topkino. Der Reinerlös kommt dem Gesamtkunstwerk AUGUSTIN zugute.

Solidarische Zusammenarbeit

Für AUGLÜHSTIN-Projektleiterin Eva Rohrmoser soll die Glühmost-Hütte auch «die Vielfalt der Menschen, die beim AUGUSTIN mitwirken, transparent machen». Die Hütten-Crew ist nämlich konzeptionell zusammengesetzt: An jedem Abend wird ein Trio, bestehend aus jeweils einer Person aus den drei Kernbereichen der Straßenzeitung – Verein, freie Mitarbeit und Kolportage – ausschenken. Dazu gesellen sich an ausgewählten Terminen noch Ehrengäste wie der AUGUSTIN-Unterstützer und ehemalige Kapitän von Rapid Wien, Steffen Hofmann (am 3. Dezember), oder Martin Schenk, Sozialexperte und AUGUSTIN-Kolumnist (am 18. Dezember). Wir setzen damit auch ein zivilgesellschaftliches Zeichen für solidarische Zusammenarbeit, die im politischen Tagesgeschäft ja leider von der Bildfläche verschwunden ist, so Rohrmoser.

Underdogs im Häferl

Selbst bei der Auswahl der Heißgetränke bleibt der AUGUSTIN seiner Linie treu und setzt auf Underdogs, die von der breiten Öffentlichkeit im besten Falle ignoriert werden. Die Rede ist hier von Glühmost und Uhudler-Glühwein, die Markus Neubauer, Obstmost-Sommelier und Obmann der «Gesellschaft für Streuobstkulturen und Supplementäres», für das AUGLÜHSTIN-Projekt verkostet hat: Mit dem Glühmost der Familie Steiner (OÖ) und dem Uhudler vom Weingut Mittl (Bgld.) werden Kontrapunkte zu den überzuckerten und überwürzten Billigprodukten, die üblicherweise in den Häferln landen, gesetzt.
Last but not least: Den alkoholfreien Sektor versorgt die Kaffeerösterei Franze mit – pikanterweise – Wintertees, denn Nicholas Franze, Urheber des AUGUSTIN-Kaffeetscherls, ist auch ein ausgewiesener Experte in Sachen Aufgussgetränk.

Informationen zu den Produkten:

https://www.facebook.com/steiners.biomost/

http://www.uhudlerverein.at/de/betriebe/detailansicht/anton-mittl/

https://kaffeerösterei.wien/

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Poppe
E-Mail: strawanzerin@augustin.or.at
Tel.: 0650 900 11 00
www.augustin.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AUG0001