Trickfilmabend Klappe auf! Widerstand gegen Gewalt und mögliche Handlungsoptionen

Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ in Österreich

Wien (OTS) - Gewalt gegen Frauen äußert sich in vielen verschiedenen Formen – sei es sexistische und/oder rassistische Diskriminierung, gesellschaftliche Zwänge durch Geschlechterstereotypen, häusliche Gewalt durch den (Ex-)Partner, Kinder, die Gewalt durch verwandte Personen erleiden müssen oder Vergewaltigung als Waffe in Kriegen oder sozialen Konflikten. In Österreich ist jede 5. Frau ab ihrem 15. Lebensjahr von körperlicher und/oder sexueller Gewalt betroffen, jede Dritte wurde schon sexuell belästigt. Angesichts dieser erschreckenden Zahlen ist das Aufmerksam machen und das Aufstehen gegen Gewalt an Frauen und Kindern nach wie vor dringend notwendig.

Die am 29. November im Rahmen von Klappe auf! gezeigten Trickfilme veranschaulichen mögliche Handlungsoptionen in unterschiedlichen gewalttätigen Situationen – von Mädchen, die sich gegen traditionelle Geschlechterrollen auflehnen bis zu einer nicht aufgearbeiteten Familiengeschichte vor dem Hintergrund der gewaltvollen Vergangenheit Kolumbiens.

Klappe auf!-Veranstaltungen finden im Rahmen der weltweiten Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ statt und sind eine Kooperation der frauenpolitisch aktiven Organisationen VIDC, Verein AÖF, Frauenhelpline 0800 / 222 555, Frauen*solidarität, Katholische Frauenbewegung Österreichs, LEFÖ, Miteinander Lernen, WIDE und CARE sowie der Brunnenpassage, St. Balbach Art Produktion und tricky women. Die „16 Tage“ beginnen am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, und enden am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte.

Eine Veranstaltungsübersicht bietet der Online-Kalender des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF).

Trickfilmabend Klappe auf!

Der Kurzfilmabend greift das Thema Widerstand gegen Gewalt auf und will mögliche Handlungsoptionen der Betroffenen in verschiedenen Situationen aufzeigen. Gezeigt werden die Kurzfilme "Snill|Good Girl", "My Father‘s Room", "Untamed", "Anzoátegui", "The Mansplainer", "They Call Us Maids – The Domestic Workers‘ Story" und "Uporni duh | Rebellious Essence".

Datum: 29.11.2018, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Brunnenpassage
Yppenplatz/Brunnengasse 71, 1160 Wien, Österreich

Url: https://www.ots.at/redirect/vidc5

Rückfragen & Kontakt:

VIDC – Wiener Institut für Internationalen Dialog und Zusammenarbeit
Magda Seewald
Tel. (01) 7133594-75, E-Mail: seewald@vidc.org

Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser – AÖF, Eva Maria Zenz
Tel. (01) 544 08 20-23, E-Mail: eva.zenz@aoef.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IDC0001