Josefstadt: Vortrag „Das Novemberpogrom in Wien“

Wien (OTS/RK) - Im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18) wird derzeit eine Sonder-Ausstellung mit dem Titel „Jüdische Josefstadt“ gezeigt. Am Mittwoch, 21. November, ab 18.00 Uhr, führen die Kuratoren durch die Schau und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Tour hören Hintergrundinformationen zu dem geschichtlichen Rückblick und über einzelne Exponate. Der Historiker und Autor Martin Krist hält ab 19.00 Uhr im Festsaal im Museum (1. Stock) den Vortrag „Das Novemberpogrom in Wien“. Die interessanten Ausführungen des Referenten basieren auf dem Buch „Nationalsozialismus in Wien. Opfer. Täter. Gegner.“. Das Mitmachen bei der Kuratoren-Führung und der Zutritt zum Pogrom-Vortrag sind kostenlos. Spenden der Gäste für das Museum werden gerne angenommen. Auskünfte: Telefon 403 64 15 (Museumsleitung: Maria Ettl) bzw. E-Mail bm1080@bezirksmuseum.at.

Martin Krist hat das aufschlussreiche Werk „Nationalsozialismus in Wien“ (ISBN: 978-3-7065-5321-6, 448 Seiten, „StudienVerlag“) gemeinsam mit Albert Lichtblau geschrieben. Die Publikation ist im Fachhandel um 24,90 Euro erhältlich. Nähere Informationen im Internet: www.studienverlag.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at
Kulturelle Angebote im 8. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/josefstadt/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013