Die „Soko Donau“ hört „Stimmen“

Außerdem am 20. November in ORF eins: Eine „Wache Birn“ erzählt „CopStories“

Wien (OTS) - Nach einem erfolgreichen Saison-Auftakt mit bis zu 615.000 Zuseherinnen und Zusehern wartet auf das ORF-Erfolgsteam der „Soko Donau“ auch schon die nächste neue Herausforderung: „Stimmen“ geben Michael Steinocher, Stefan Jürgens, Lilian Klebow und Dietrich Siegl am Dienstag, dem 20. November 2018, um 20.15 Uhr in ORF eins dann so manches Rätsel auf. Eine „Wache Birn“ erzählt um 21.05 Uhr neue „CopStories“, wenn die ORF-Kieberer von Ottakring die Ermittlungen in einem neuen Fall aufnehmen.

Mehr zu den Folgeninhalten

„Soko Donau – Stimmen“ (Dienstag, 20. November, 20.15 Uhr, ORF eins) Mit Michael Steinocher, Stefan Jürgens, Lilian Klebow, Dietrich Siegl, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic
Regie: Holger Barthel

Niko Lautnach, Geschäftsführer der Lautnach Technologies, wird erstochen in der Firmenküche aufgefunden. Rache des zu Unrecht entlassenen Tarek Ösil (Dennis Cubic) oder Beziehungstat innerhalb der Familie? Nach Überprüfung der Eingangskarten ist klar, dass zum Tatzeitpunkt außer dem Toten nur eine Person in der Firma war: seine Schwester Caro (Anna Unterberger). Sie kann sich jedoch aufgrund ihrer krankheitsbedingten Aussetzer an nichts erinnern. Nur ihr Mann Rainer (Heiko Ruprecht) weiß von ihrer Schizophrenie, den Wahnvorstellungen und Stimmen, die sie verfolgen. Könnte Niko hinter ihr Geheimnis gekommen sein, und war Caros Angst vor Enthüllung Grund genug, um ihn im Wahn zu töten?

„Soko Donau“ ist eine Produktion von Satel Film in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, den Ländern Oberösterreich und Niederösterreich sowie von Cinestyria Filmcommission and Fonds und der Filmcommission Graz.

„CopStories – Wache Birn“ (Dienstag, 20. November, 21.05 Uhr, ORF eins)
Mit Johannes Zeiler, Serge Falck, Martin Zauner, Claudia Kottal, Kristina Bangert, Martin Leutgeb, Holger Schober, David Miesmer, Michael Steinocher, Murathan Muslu und Barbara Kaudelka
Regie: Barbara Eder

Das Asylwerberhaus, in dem die unbekannte männliche Leiche gefunden wurde, gehört niemand Geringerem als Berischer (Cornelius Obonya). Hat er womöglich auch in dieser Angelegenheit seine Finger im Spiel? Bergfeld (Johannes Zeiler) lässt das Haus zur Sicherheit observieren. Auch die Ermittlungen im Fall einer vermissten Schülerin gestalten sich schwierig, da lange unklar bleibt, ob sie entführt worden oder davongelaufen ist. Außerdem geraten Helga (Kristina Bangert) und Patrizia (Barbara Kaudelka) an einer Tankstelle in einen bewaffneten Überfall, während Roman (Holger Schober) und Matthias (Martin Leutgeb) im Wald einen Mann mit seiner verstörten Nichte aufgreifen. Und Flo (David Miesmer) muss lernen, dass er sich nicht einfach unbemerkt aus dem Staub machen kann.

„CopStories“ ist eine Produktion der Gebhardt Productions im Auftrag des ORF. Alle Folgen der ersten drei Staffeln sind im Abo, zum Kaufen oder Leihen unter www.flimmit.com erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003