„IM ZENTRUM“: Arbeitskampf und Streik – Sozialpartner auf Kollisionskurs

Am 18. November um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Der Kampf um Geld und Reformen bestimmt seit Wochen das Kräftemessen zwischen Wirtschaft und Gewerkschaft. Die Verhandlungen um einen Kollektiv-Vertrag für die Metaller sind nach 15 Stunden unterbrochen worden. Am Sonntag wird weiterverhandelt. Kommt es zu keiner Lösung, hat die Gewerkschaft für Montag weitere Streiks angekündigt. Sind die geforderten Lohnerhöhungen gerechtfertigt? Sind die Verstöße gegen die 12-Stunden-Tag-Regelung „skandalisierte Einzelfälle“, wie die Wirtschaftskammer sagt, oder ist die „Freiwilligkeit“ ein dehnbarer Begriff, wie die Arbeiterkammer meint? Wer verliert und wer gewinnt mit den flexibleren Arbeitszeiten? Und wie steht es um das Verhältnis der Sozialpartner zur Regierung und untereinander?
Darüber diskutieren am Sonntag, dem 18. November 2018, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Karlheinz Kopf
Generalsekretär, Wirtschaftskammer

Bernhard Achitz
Leitender Sekretär, ÖGB

Renate Anderl
Präsidentin Arbeiterkammer

Sepp Schellhorn
Nationalratsabgeordneter und Unternehmer, NEOS

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012