Nehammer: Scheinheiligkeit der SPÖ erreicht ihre Spitze

VP-Generalsekretär: Aktuelle Statistik beweist erfolgreiche Wirkung des neuen Arbeitszeitgesetzes – Verstöße gegen Arbeitszeit in eigenen Reihen zeigen Doppelbödigkeit der SPÖ

Wien (OTS) - „Die Sozialdemokratie beruft eine Sondersitzung zur Arbeitszeitflexibilisierung ein und versucht dadurch, bewusst Ängste in der Bevölkerung zu schüren. Zeitgleich werden aber massive Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz aus den eigenen Reihen durch die SPÖ Trumau bekannt, wie mehrere Medien ausführlich berichteten. Das ist zynisch, heuchlerisch, doppelbödig und zeigt, dass die Scheinheiligkeit der SPÖ ihre Spitze erreicht hat“, sagt VP-Generalsekretär Karl Nehammer. Dass der SP-Bürgermeister von Trumau in Sozialen Netzwerken die beiden geprellten Angestellten auch noch verhöhnt, sei an Doppelzüngigkeit nicht zu überbieten, so Nehammer. „Das Nichteinhalten von Gesetzen ist das Eine, über ehemalige Mitarbeiter zu spotten das Andere und zeigt, wie die SPÖ mit Arbeitern wirklich umgeht“, sagt Nehammer.

Der VP-Generalsekretär verweist auch darauf, dass die neuesten Zahlen zu Verstößen gegen das Arbeitszeitgesetz beweisen, „dass das neue Arbeitszeitgesetz wirkt und es im Gegensatz zu früheren Regierungen unter SPÖ-Bundeskanzlern und SPÖ-Sozialministern nun einen deutlichen Rückgang gibt. Früher wurde offenbar bei ständigen Arbeitszeitverstößen einfach zugeschaut – die neue Bundesregierung handelt. Denn klar ist, dass jede Übertretung geahndet werden muss. Aber es kann nicht sein, dass die Opposition mit scheinheiligen Argumenten versucht, flexiblere Arbeitszeiten schlecht zu machen“, so Nehammer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei, Abteilung Presse, Kommunikation,
Tel.:(01) 401 26-620, presse@oevp.at, https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003