Sima/Derfler: Hannovermarkt erhält neuen Glanz!

Umbauarbeiten bis Ende 2019 abgeschlossen

Wien (OTS) - Die Geschichte des Hannovermarktes geht zurück bis ins Jahr 1850: Seinen Namen erhielt der Hannovermarkt 1930. Heute umfasst er rund 40 Stände, die bis Ende nächsten Jahres erneuert werden. „Der Hannovermarkt ist ein Ort zum Wohlfühlen und zum Entspannen. Damit er das bleibt, lassen wir ihn in neuem Glanz erstrahlen“, so Marktstadträtin Ulli Sima. Neben zahlreichen technischen Erneuerungen erhalten die Marktstände einen neuen Anstrich und die Markstände werden im Zuge einer sanften Sanierung statisch ertüchtigt.

Das Flair des Marktes erhalten =

„Damit wir das Ambiente unseres Marktes auch während der Bauarbeiten möglichst gut erhalten, haben wir uns für eine sanfte Sanierung entschieden“, so der Brigittenauer Bezirksvorsteher, Hannes Derfler. Das heißt, der Hannovermarkt wird erneuert, sodass dass der Betrieb möglichst wenig darunter leidet. Das Angebot besteht aus einer Mischung aus preiswerten heimischen und orientalischen Produkten. Sein lebensfrohes Ambiente und der rund 700 Quadratmeter große Bauernmarkt verleihen dem Hannovermarkt seine besondere Note und machen ihn sehens- und hörenswert. Rund 20.000 Besucherinnen und Besucher zählt der Markt jede Woche.

Die Sanierungsmaßnahmen – Bänke und Trinkbrunnen für mehr Aufenthaltsqualität

Sowohl die Marktstände als auch die unterirdischen Kollektorgänge sind mehr als 50 Jahre alt und somit in die Jahre gekommen. Um den laufenden Betrieb der einzelnen Stände möglichst kurz zu stören, wird in sehr kleinen Bauabschnitten gearbeitet. Baubeginn ist voraussichtlich im März 2019. Die Stützenfüße der Wände von den Marktständen als auch die Kollektoren sind angegriffen. Eine Aussteifung der Querwände mittels Stahlrahmen inklusive neuer Dacheindeckung soll möglichst betriebsstörungsfrei ausgeführt werden. Die Kollektordecke wird mittels Stahlverstärkungen gesichert. Außerdem sollen Bänke sowie ein Trinkbrunnen die Aufenthaltsqualität erhöhen und ein Anti-Graffiti-System auf allen Marktständen sorgt dafür, dass der Markt auch nach der Sanierung in Ordnung bleibt. Die MarktstandlerInnen wurden und werden schriftlich über alle Sanierungspläne und –phasen informiert. Zusätzlich wird stets ein Bauabschnittsplan in der Marktservicestelle der MA 59 am Hannovermarkt aufliegen.

Rückfragen & Kontakt:

David Millmann
Mediensprecher StRin Ulli Sima
Tel.: 01/4000-81333
E-Mail: david.millmann@wien.gv.at
www.umweltmusterstadt.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003