GKN Powder Metallurgy gibt eine Technologiepartnerschaft mit EOS zur Industrialisierung von 3D-Metalldrucken bekannt

Frankfurt, Deutschland (ots/PRNewswire) -

Zusammenarbeit verkürzt die Teilefertigungszeit um 70 Prozent durch innovativen Ansatz für die metallbasierte Additivherstellung (AM).

GKN Powder Metallurgy, ein führender Werkstoff- und Teilehersteller in der Pulvermetallbranche, gab heute eine strategische Partnerschaft mit EOS bekannt, dem weltweit führenden Technologieanbieter im Bereich des industriellen 3D-Drucks von Metallen und Polymeren. Gemeinsam haben die Unternehmen ein neues, hochproduktives Verfahren für den Laser-3D-Metalldruck entwickelt, das die Fertigungszeit um 70 Prozent und die Gesamtkosten um bis zu 50 Prozent reduziert.



(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/782389/GKN_Logo.jpg )

"Seitdem denken wir anders darüber, was in der Fertigung möglich ist; 3D-Metalldruck und der schnelle Prototypenbau sind zu einem festen Bestandteil unseres Geschäfts geworden", sagte Peter Oberparleiter, CEO von GKN Powder Metallurgy. "Diese Zusammenarbeit macht den Laser-3D-Metalldruck zu einer langfristig tragfähigen Lösung für Hersteller aus dem gesamten Unternehmensbereich, die eine zügige Abwicklung benötigen und von dem hohen Maß an Gestaltungsfreiheit profitieren könnten, das der 3D-Laserdruck bietet. Unsere Kunden können schneller als je zuvor qualitativ hochwertigere Teile ohne Werkzeug herstellen."

Bisher wurde die additive Fertigung von Automobilbranche und Industrie für den schnellen Prototypenbau eingesetzt, oft halten die Kunden die Prozesskosten für zu hoch, um Teile in Großserie herzustellen. Die Kombination aus dem innovativen Metallpulver von GKN, EOS StainlessSteel 316L VPro, und dem einzigartigen Prozess- und Additiv-Fertigungs-Know-how von EOS ermöglicht es, ein Hochleistungsteil zu entwickeln, das für den Endverbrauch im großen Maßstab ausgelegt ist.

"Um unsere Präsenz in der Automobilindustrie noch weiter auszubauen, suchten wir einen starken Partner mit hoher Kompetenz im Bereich Stähle und branchentypische Werkstoffe kombiniert mit langjähriger Erfahrung in der Industrialisierung von Technologien und Kundenanwendungen", sagte Dr. Adrian Keppler, CEO von EOS. "Wir haben mit GKN Powder Metallurgy den perfekten Partner gefunden. Auf der Grundlage dieser Partnerschaft werden unsere Kunden von höheren Konstruktionsgeschwindigkeiten und niedrigeren Materialkosten profitieren, was zu deutlich optimierten Kosten pro Bauteil führt. Dies senkt die Einstiegsschwelle und ermöglicht völlig neue Anwendungsbereiche."

Weitere Informationen zu dieser Partnerschaft finden Sie auf http://www.gknpm.com/Formnext. Um GKN auf der Formnext zu besuchen, gehen Sie bitte zur Halle 3.1/Stand E30 und zu der geplanten Pressekonferenz, die am 15. November um 14:30 Uhr MEZ an unserem Messestand stattfinden wird.



Über GKN Powder Metallurgy

GKN Powder Metallurgy ist Ihr führender Hersteller für leistungsstarke und hochpräzise Bauteile aus Metallpulver. Wir sind Experten auf dem Gebiet der Pulvermetallurgie und setzen unsere Erfahrung ein, um zukunftsweisende Ideen in Ergebnisse umzuwandeln. Das Unternehmen besteht aus GKN Hoeganaes, GKN Sinter Metals und GKN Additive und produziert Pulverwerkstoffe, allgemeine Sintermetallbauteile und 3D-Drucke. Wir vereinen drei hochspezialisierte Unternehmen unter einer Marke. Insgesamt beschäftigen wir 7.400 Problemlöser an mehr als 34 Standorten und sichern damit unser globales Engineering-Netzwerk auf höchstem Niveau.

Rückfragen & Kontakt:

Globale Medien
Claudia Jordan
Claudia.jordan@eos.info
+49-89-893-36-2134

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0005