124. Canton Fair verzeichnet 29,8 Milliarden USD Umsätze und mehr als 70.000 neue Einkäufer

Guangzhou, China (ots/PRNewswire) - Die 124. Auflage der China Import- und Exportmesse (Canton Fair oder "die Messe") hat ihren Abschluss gefunden, nachdem erhebliche Zuwächse bei Exportaufträgen in Länder der neuen Seidenstraßen-Initiative von China (Belt and Road Initiative/BRI) verzeichnet werden konnten. Der gesamte Exportumsatz erreichte 206,5 Milliarden Yuan (29,8 Milliarden USD) mit 77.733 neuen Einkäufern als Besucher der Messe. Dies entspricht einem Anstieg von 2,34 % und die Zahl der Käufer aus Ländern und Regionen entlang der BRI erhöhte sich um 0,16 % auf 84.578.

Die Messe war Gastgeberin für insgesamt 189.812 Einkäufer aus 215 Ländern und Regionen, während sieben der zehn Spitzeneinkäufer die Länder und Regionen entlang der neuen Seidenstraße vertraten, zu denen u. a. Indien und Russland zählen. Exportaufträge aus diesen Ländern und Regionen erhöhten sich um 2,7 % zu auf 9,63 Milliarden USD und machten 32,3 % des Gesamtwerts der erteilten Aufträge aus, was einem Anstieg von 2,7 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Xu Bing, stellvertretender Generaldirektor des chinesischen Außenhandelszentrums, sagte: "Die wachsende Zahl von Käufern aus Entwicklungsländern und aufstrebenden Märkten bei der Messe steht stellvertretend für die Optimierung der Struktur und der sich stetig verbessernden Qualität der Käufer." Eine breite Streuung unter den globalen Einkäufern kann Unternehmen helfen, traditionelle Märkte effizient zu konsolidieren, aufstrebende und potenzielle Märkte zu erschließen und ihre Unternehmensaufstellung im internationalen Markt zu optimieren.

Der Umsatz für Maschinen und Elektronikprodukte erreichte 16,187 Milliarden USD, während der Umsatz für gewerbliche Produkte bei 7,299 Milliarden USD und der für Textilien und Kleidung bei 1,514 Milliarden USD lag.

Einkäufer aus den Branchen Elektronik und Haushaltsgeräte machten 40,2 % der gesamten Besucherzahlen aus. Die Quote der Einkäufer, die Konsumgüter kaufen wollten, betrug 31,3 % der Gesamtzahl. Einkäufer für Heimausstattung, Geschenke und Maschinerie machten 28,28 % bzw. 26,82 % und 26,37 % aus.

110 von 250 der Top-Einzelhandelsunternehmen weltweit besuchten die Messe, wobei neun der zehn Spitzenunternehmen teilnahmen, unter anderem Wal-Mart, Costco, Kroger, Schwartz, Carrefour, Home Depot, Wallgreens, Amazon und Aldi. Zu den Einkäufern, die sich am Multinationals Sourcing Service beteiligten, zählten beispielsweise US Harbor Freight, Staples, Lifetime Brands, KESKO Group, Auchan und Lock & Lock Co., Ltd.

Weitere Informationen findet man unter: http://www.cantonfair.org.cn/en/index.aspx

Informationen zur Canton Fair

Die China Import- und Exportmesse ("Canton Fair") findet zweimal pro Jahr - im Frühjahr und im Herbst - in Guangzhou statt. Die im Jahr 1957 gegründete Messe ist mittlerweile eine umfassende Ausstellung mit der längsten Geschichte, dem höchsten Niveau, dem größten Umfang sowie der höchsten Anzahl an Produkten. Zudem kann sie auf die größte Vielfalt in Bezug auf internationale Einkäufer und den höchsten geschäftlichen Umsatz in China verweisen.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/782828/Canton_Fair.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Frau Chloe Cai
+86-20-8913 8622
caiyiyi@cantonfair.org.cn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001