Anderl: Respekt für die Metall-ArbeiterInnen!

Hohe Dividendenzahlungen zeigen, dass es der Branche gut geht, daher sollten auch die Beschäftigten ihren fairen Anteil erhalten.

Wien (OTS) - AK Präsidentin Renate Anderl sichert den Beschäftigten in der Metallindustrie volle Unterstützung zu. „Die Arbeiterinnen und Arbeiter in der Branche verdienen einen gerechten Anteil an den Gewinnen, denn ihre Leistungen haben es ermöglicht, dass hohe Dividenden an die Eigentümer der Unternehmen ausbezahlt werden konnten.“

Die Metallindustrie hat derzeit eine hervorragende Absatz- und Auftragslage. Das zeigen Analysen der AK auf Basis von Erhebungen der Statistik Austria und von Daten im Firmenbuch der Republik Österreich: Die österreichische Metallindustrie hat im Jahr 2017 Waren im Wert von 64,3 Milliarden Euro erzeugt und abgesetzt, das waren fast acht Prozent mehr als noch im Jahr 2017. Auch 2018 geht der Aufwärtstrend weiter – die Auftragsbücher wurden voller, die Produktion stieg. In den ersten fünf Monaten 2018 wuchs die Produktion noch einmal um fast acht Prozent gegenüber den ersten fünf Monaten 2017 an. Die durchschnittlichen Auftragsbestände liegen sogar um mehr als ein Viertel höher als im Jahr zuvor.

Auch die Eigentümer der Industrieunternehmen haben gut verdient. Für jene Metallindustrie-Unternehmen, die ihre Gewinnverwendungsbeschlüsse schon veröffentlicht haben, kann gesagt werden, dass diese im Jahr 2018 um 16 Prozent höhere Dividenden an ihre Eigentümer ausgeschüttet haben. „Die Eigentümer haben also bereits ihren Anteil an der guten Produktions- und Auftragslage erhalten. Nun sollten auch die ArbeitnehmerInnen ihren fairen Anteil bekommen. Die bisherigen Angebote der Arbeitgeber, die teilweise sogar unter jenen des Vorjahres liegen, spiegeln nicht unbedingt jene Wertschätzung wider, die die Beschäftigten verdienen würden. Denn ihnen gebühren Respekt– und eine kräftige Lohnerhöhung “, betont die AK Präsidentin.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
ChefIn vom Dienst
+43 1 50165 12565
presse@akwien.at
https://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0004