„Heimat Fremde Heimat“ zum Gedenken an die Novemberpogrome

Am 11. November um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Ajda Sticker präsentiert am Sonntag, dem 11. November 2018, um 13.30 Uhr in ORF 2 eine von Sabina Zwitter gestaltete „Heimat Fremde Heimat“-Spezialausgabe zum Thema „Vielfältiges und kontroversielles Gedenken an die Novemberpogrome“:

Die Sendung zeigt, wie vielfältig die Frage von Wiedergutmachung in Österreich diskutiert wird. Erster Schritt sei in jedem Fall, die Dinge beim Namen zu nennen, sind die junge jüdische Buchautorin, Anna Goldenberg, und ihre Großmutter überzeugt. Auch die Autorin Susanne Scholl ist in diesem Sinn unermüdlich im Land unterwegs, um auf die NS-Opfergeschichte ihrer Familie aufmerksam zu machen. Die Journalistin Burgl Czeitschner, Enkelin eines SS-Offiziers, hat mit ihrer Dokumentation „Let‘s keep it!“ einen anklagenden Film gegen die Praxen der staatlichen Wiedergutmachungspolitik, die sich auf Nazigesetzgebung berufe, geschaffen. Mit konkreten Auswirkungen des Holocaust beschäftigt sind die Präsidenten der jüdischen Kultusgemeinden von Salzburg, Kärnten, Graz, Baden bis Wien.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007