OMV und Sapura Energy bilden strategische Partnerschaft

Wien (OTS) -  

Sapura Energy Berhad (Sapura Energy) und OMV unterzeichneten heute eine Anteilszeichnungsvereinbarung und eine Gesellschaftervereinbarung zur Bildung einer strategischen Partnerschaft.

Die Vereinbarungen sehen vor, dass OMV Exploration & Production GmbH (OMV E&P), eine 100% Tochtergesellschaft der OMV Aktiengesellschaft, eine 50% Beteiligung am gesamten ausgegebenen Aktienkapital eines neugegründeten Joint Venture Unternehmens, SEB Upstream Sdn Bhd (SUP), erwirbt. Der Kauf basiert auf einem Unternehmenswert von bis zu USD 1,6 Mrd, der sich aus einem Eigenkapital von bis zu USD 1.250 Mio und Finanzverbindlichkeiten von USD 350 Mio zusammensetzt.

Für den 50% Anteil an SUP wird OMV USD 540 Mio beim Closing zahlen, indem sie neuausgegebene Anteile zeichnet. Zusätzlich haben die Vertragsparteien bedingte Zahlungen von bis zu USD 85 Mio vereinbart. Diese sind größtenteils vom Ressourcenvolumen im Block 30, Mexiko zum Zeitpunkt der finalen Investitionsentscheidung abhängig. Beide Parteien haben die Refinanzierung der konzerninternen Verbindlichkeiten von USD 350 Mio vereinbart.

Sapura Upstream ist ein führendes, unabhängiges Öl- und Gasunternehmen in Malaysia, mit einer erwarteten Produktion über die gesamte Lebensdauer der Felder von rund 260 Mio boe und einer starken Wachstumsperspektive. Die Produktions- und Entwicklungsassets befinden sich im Flachwasser offshore Malaysia. Sapura Upstreams kommerzieller Anteil an der Produktion aus Feldern auf der Halbinsel Malaysia betrug im Jahr 2017 rund 4,1 Mio boe. Sapura Upstream hält Beteiligungen an zwei Gas-Explorations und –Produktionsblöcken offshore Sarawak, einem gut entwickelten Gebiet mit bestehender Infrastruktur. Die signifikanten Funde zwischen 2014 und 2018 in den SK408 Feldern offshore Malaysia demonstrieren Sapura Upstreams starke Upstream Fähigkeiten. Die Entwicklung der SK408 Gasfelder läuft planmäßig. Der Produktionsstart wird für 2020, mit einer deutlichen Steigerung im Jahr 2023, erwartet. Die geschätzte gesamte Plateauproduktion (auf Basis des kommerziellen Anteils) wird dadurch zirka 21 Mio boe pro Jahr betragen. Das entspricht einer Tagesproduktion von etwa 60 kboe. Zusätzlich zu seinen malaysischen Öl- und Gasassets hält Sapura Upstream Beteiligungen an Explorationsblöcken in Neuseeland, Australien und Mexiko.

„Die Öl- und Gasnachfrage soll in Malaysia bis 2030 um 20% steigen und die OMV nützt diese Gelegenheit in einem wachsenden Markt Fuß zu fassen. Die Kooperation erlaubt OMV eine Partnerschaft mit einem hoch angesehenen regionalen Unternehmen einzugehen und wird unsere Upstream-Strategie Australasien als neue Kernregion zu etablieren unterstützen“, sagt Rainer Seele, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der OMV.

Johann Pleininger, Vorstandsmitglied Upstream und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der OMV: „Diese Akquisition ergänzt unser Portfolio um attraktive Reservenmengen und erhöht in naher Zukunft signifikant unsere Produktion. Der asiatisch-pazifische Raum ist ein attraktiver Wachstumsmarkt und Malaysia repräsentiert die OMV Plattform für weiteres regionales Wachstum.“

„Die Expansionsstrategie der OMV im asiatisch-pazifischen Raum verspricht Gutes für die langfristigen Wachstumsziele von Sapura Upstream. Wir sind überzeugt, dass die Partnerschaft nachhaltiges Wachstum für das Geschäft und Synergien für beide Seiten schaffen wird, um unsere Vision zu verwirklichen, das größte regionale unabhängige Öl- und Gasunternehmen zu werden,“ sagte Tan Sri Dato’ Seri Shahril Shamsuddin, Präsident und Generaldirektor, Sapura Energy.

Als Teil der Vereinbarung wird das Management der Partnerschaft ihren Sitz in Malaysia haben und von beiden Seiten im Vorstand paritätisch vertreten sein. Es ist beabsichtigt, Sapura Upstream im OMV Jahresabschluss voll zu konsolidieren.

Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt weiterer Bedingungen einschließlich der Genehmigung durch die Aktionäre von Sapura Energy, Petronas und Zustimmung anderer Drittparteien sowie der finalen Transaktionsdokumente.


Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von EUR 20 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 20.700 im Jahr 2017 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit der Nordsee, dem Mittleren Osten & Afrika, sowie Russland als weitere Kernregionen. 2017 lag die Tagesproduktion bei rund 348.000 boe/d. Im Bereich Downstream betreibt die OMV drei Raffinerien mit einer jährlichen Kapazität von 17,8 Mio Tonnen und über 2.000 Tankstellen in zehn Ländern. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland; die Tochtergesellschaft Gas Connect Austria GmbH ist Betreiberin eines Gaspipelinenetzes. 2017 hat die OMV etwa 113 TWh Gas verkauft.

 

Sapura Energy Berhad
Sapura Energy Berhard ist ein weltweit integrierter Öl und Gas Service- und Lösungsanbieter entlang der gesamten Upstream-Wertschöpfungskette. Zum Leistungsspektrum des Konzerns gehörten Exploration, Entwicklung, Produktion,  Erneuerung ebenso wie Stilllegung und Rückbau. Mit einer hochqualifizierten und technisch leistungsfähigen Belegschaft, strategisch weltweit renommierten Anlagen und Fähigkeiten im Projektmanagement, liefert der Konzern heute integrierte Lösungen und Expertise in über 20 Länder. 


Rückfragen & Kontakt:

OMV Aktiengesellschaft
Andreas Rinofner
+43 1 40440-21357
public.relations@omv.com
http://www.omv.com
http://blog.omv.com
http://omv-mediadatabase.com

Social Media:
http://facebook.com/OMV
http://twitter.com/omv
http://youtube.com/omv
http://instagram.com/omv
http://linkedin.com/company/omv

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001