VP-Schwarz zum Tag des Gymnasiums: Ausbau in Wien dringend erforderlich

Wiens Kinder haben das beste Schulsystem verdient

Wien (OTS) - Anlässlich des heutigen Tages des Gymnasiums erneuert die Bildungssprecherin der ÖVP Wien, Sabine Schwarz, ihre Forderungen nach Forcierung dieser Schulform in Wien. Es sei an der Zeit, so Schwarz, endlich die ideologischen Scheuklappen abzulegen, beweisen doch alle Testungen, dass das Gymnasium seit Jahren die einzige Schulform sei, die auch entsprechend performe. Doch statt den Ausbau zu forcieren träumt man in Wien weiter von der eierlegenden Wollmilchsau namens Gesamtschule.

„In Wien wurde seit mehr als einem Jahrzehnt keine AHS in Langform eröffnet. Wiens Kinder haben sich das beste Schulsystem verdient und dürfen nicht unter der verblendeten Bildungspolitik in Wien leiden“, gibt sich Schwarz kämpferisch, die auf die letzten Ideen des Bildungsstadtrates verweist, erfolgreichen Schulen Mittel zu streichen und diese somit zu schwächen. Es müsse den Eltern überlassen werden, welche Schulform man wähle, dies sei keine Entscheidung der Stadtpolitik. Dass das Vorgehen der Stadt nicht gewünscht werde habe sich zuletzt bei der AHS Aspern gezeigt, die nicht angenommen werde, da die Unterstufe eine NMS sei. Um die Schule dennoch zu füllen, bemüßige man jetzt Schüler der AHS Sperlgasse dorthin auszuweichen.

Abschließend spricht Sabine Schwarz den engagierten Lehrern und Lehrerinnen sowie den Direktorinnen und Direktoren in den Gymnasien ihren Dank aus, die täglich dafür sorgen, dass der Wiener Bildungsdampfer nicht dasselbe Schicksal wie die Titanic nimmt und dies gegen allen Widerstand der Wiener Politik.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002