„Was gibt es Neues?“ auf der „Wiener Linie“ am 9. November

Mit Resetarits, Beimpold, Schreiner, Groebner und Gernot

Wien (OTS) - Ausschließlich Fragen mit Österreich-Bezug stellt Oliver Baier seinem lustigen Rateteam in einer neuen Ausgabe von „Was gibt es Neues?“ am Freitag, dem 9. November 2018, um 21.10 Uhr in ORF eins. Grund dafür ist die Eröffnung des „Hauses der Geschichte Österreich“, das auch das „Ding der Woche“ zur Verfügung stellt. Ansonsten versuchen Lukas Resetarits, Ulrike Beimpold, Clemens Maria Schreiner, Severin Groebner und Viktor Gernot zu erraten, warum z. B. die Bewohnerinnen und Bewohner von Kefermarkt im Mühlviertel ihre Möbel in die örtliche Kirche stellten. Und wer wäre zu diesem Thema als Promifragesteller besser geeignet als Seine Majestät, Robert Heinrich I.? Er bzw. sein Obersthofmeister Seyffenstein möchten wissen, was man unter der „Wiener Linie“ versteht. Und sie meinen natürlich nicht die öffentlichen Verkehrsmittel Wiens, sondern etwas ganz anderes!

Wer live im Studio bei der „Was gibt es Neues?“-Aufzeichnung mit Oliver Baier und Co. dabei sein möchte, hat unter tickets.ORF.at Gelegenheit, Tickets zu erwerben.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003