Prominenter Besuch im Wiener Leopold Museum

Bill Murray, Roman Coppola u. a. ließen sich von Schiele, Klimt und Blicken hinter die Kulissen des Museums inspirieren

Wien (OTS) - Über prominenten Besuch auf höchstem Niveau freute man sich vergangenes Wochenende im Wiener Leopold Museum. Direktor Hans-Peter Wipplinger empfing eine Gruppe internationaler Stars, die anlässlich der Eröffnung der von Kurator Jasper Sharp initiierten, von US-Kultregisseur Wes Anderson gemeinsam mit seiner Partnerin Juman Malouf kuratierten Ausstellung im Kunsthistorischen Museum angereist waren. Der mehrfach ausgezeichnete Filmschaffende („The Grand Budapest Hotel“, „The Darjeeling Limited“, „The Royal Tenenbaums“) und die Kostümbildnerin sowie Autorin präsentierten am 5. November ihre Schau „Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures!“.

Kunstinteressiert zeigten sich im Leopold Museum US-Schauspieler Bill Murray und der deutsche Cellist Jan Vogler, die auf ihrem gemeinsamen Album „New Worlds“ Musik und Literatur kombinierten, Filmemacher Roman Coppola, die US-amerikanische Künstlerin Taryn Simon und Kunsthändler Robin Hurlstone, sowie US-Schauspieler Waris Ahluwalia und Regisseur Nicolas Saada.

Nach Besichtigung der den Jahrhundertkünstlern Egon Schiele und Gustav Klimt gewidmeten Jubiläumsausstellungen konnten die Stars bei den SpezialistInnen der Restaurierungsabteilung des Leopold Museum einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Rückfragen & Kontakt:

Leopold Museum-Privatstiftung
Mag. Klaus Pokorny und Veronika Werkner, BA
Presse/Public Relations
0043 1 525 70 - 1507 bzw. 1541
presse@leopoldmuseum.org
www.leopoldmuseum.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LPM0001