Wölbitsch: Neue Event-Arena und Wiener Stadthalle brauchen Professionalität

Nutzungskonzept für Stadthalle gefordert – Großprojekte zur Chefsache machen: Ludwig darf sich nicht vor Verantwortung drücken

Wien (OTS) - „Die Stadtregierung kommt mit der geplanten Mehrzweckhalle einer langjährigen Forderung der ÖVP Wien nach. Wenn diese Mehrzweckhalle tatsächlich realisiert wird, stellt sich die Frage: Was passiert mit der in die Jahre gekommenen Stadthalle und wie wird sie genutzt? Sowohl die Technik, die Ausstattung als auch die Kapazitäten sind im internationalen Bereich nicht mehr zeitgemäß“, so Stadtrat Markus Wölbitsch. Zudem müsse bei dem Neubau ein entscheidender Fokus auf Professionalität gelegt werden: „Die Gefahr, dass sich die Stadtregierung mit dem Projekt der neuen Event-Arena übernimmt, ist leider akut. Die Steuerzahler spüren beim Krankenhaus Nord was passiert, wenn Unerfahrenheit vor sich hin wirtschaftet.“

Eine Generalsanierung der Stadthalle ist seit Jahren im Gespräch – aber Rot-Grün war bislang säumig. Kritik an der Infrastruktur der Stadthalle wird immer wieder bei sportlichen Großveranstaltungen oder von Konzertveranstaltern geäußert. „Wir fordern jedenfalls ein umfassendes Nutzungskonzept für die Wiener Stadthalle. Im Hinblick auf die geplante neue Mehrzweckhalle muss die Stadthalle in ihren Teilen sinnvoll und ergänzend genutzt werden“, so Markus Wölbitsch, der in Richtung Bürgermeister Ludwig betont: „Bei derartigen Großprojekten ist Planung mit Weitblick gefordert, deswegen sollte besonders Wert auf die Einbindung von Experten gelegt werden. Die neue Event-Arena darf nicht zu einem zweiten Krankenhaus Nord werden!“ Die ÖVP Wien fordert daher, dass solche Großprojekte zur Chefsache gemacht werden. „Der Bürgermeister darf sich nicht vor seiner Verantwortung drücken. Er muss durchgreifen und eine unabhängige Projekt- und Kostenkontrolle ermöglichen – am besten mit laufender Einbindung und Unterstützung durch den Stadtrechnungshof.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002