AK Pressegespräch am 9. November: Mehrere 100.000 BildungsabbrecherInnen in Österreich – wer hilft?

Untersucht: Die Ursachen des Bildungsabbruchs in Österreich – plus Vorstellung der AK Zukunftsinitiative Bildungsnavi

Wien (OTS) - Einige 100.000 junge Menschen unter 35 Jahren in Österreich haben ihren ersten Bildungsweg gleich mit 15 oder kurz danach abgebrochen – und ausgesprochen wenige haben wieder in einer Lehre oder in der Schule weitergemacht. Die Arbeiterkammer hat untersucht, warum nur so wenige Jugendliche weiterlernen. Anlässlich ihrer Bildungs- und Berufsinfomesse L14 präsentiert die Arbeiterkammer ihre Ergebnisse und stellt die AK Zukunftsinitiative Bildungsnavi zur Unterstützung der Jugendlichen und Eltern vor.

Pressegespräch mit
AK Präsidentin Renate Anderl
Wolfgang Schüchner, stv. Leiter der AK Wien Abteilung Bildungspolitik

Freitag, 9. November 2018, 9:30 Uhr
AK Wien, 6. Stock, Sitzungssaal 3
1040, Prinz Eugen Straße 20-22

Bitte merken Sie weiters vor:

Rundgang auf der Bildungs- und Berufsinfomesse L14 mit Bildungsdirektor Heinrich Himmer
AK Präsidentin Renate Anderl
Freitag, 9. November 2018, 10:30 Uhr
AK Wien Bildungszentrum, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin, einen Vertreter Ihrer Redaktion beim Pressegespräch und beim Rundgang auf der Bildungs- und Berufsinfomesse L14 begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Peter Mitterhuber
(+43-1) 501 65-12347
peter.mitterhuber@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002