Göttlicher Heiland KH: Stellungnahme zur Reanimation vor dem Krankenhaus am 2.11.

Ärzte haben bewusstlosem Patienten vor dem Haus innerhalb kurzer Zeit Erste Hilfe geleistet und bis zum Eintreffen der Rettung reanimiert

Wien (OTS) - Wir sind sehr betroffen, dass der Patient verstorben ist und möchten den Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aussprechen. Es ist nachvollziehbar, dass das tragische Ereignis in unmittelbarer Nähe unseres Krankenhauses viele beschäftigt und Diskussionen auslöst.

Der in diesem Fall verständigte Arzt hat sofort entschieden, gemeinsam mit einer Kollegin das Haus zu verlassen, um medizinische Hilfe zu leisten. Innerhalb kurzer Zeit haben er und seine Kollegin den Patienten aus dem Auto geborgen, Erste Hilfe geleistet und ihn auf der Straße reanimiert, bis der Rettungsdienst eingetroffen ist.

Der betroffene Arzt ist für mehr als 100 kranke, teils schwer kranke Patienten im Haus verantwortlich. Es war keine leichte Entscheidung, das Krankenhaus in dieser Situation zu verlassen.
Prinzipiell sind im Krankenhaus tätige Ärzte für die Versorgung der Patientinnen und Patienten im Krankenhaus zuständig. Aus den Bestimmungen des Wiener Krankenanstaltengesetzes ergibt sich, dass diensthabende Ärzte das Krankenhaus nicht verlassen dürfen, um die Patienten im Haus nicht zu gefährden, denn es kann auch jederzeit ein Akutfall im Haus eintreten. Ungeachtet dessen, hat sich der diensthabende Oberarzt nach Abschätzung des Risikos im Haus entschieden umgehend Erste Hilfe zu leisten.

Auch der Portier ist eine wichtige Drehscheibe in Notsituationen, weil bei ihm alle Anfragen und Notfallalarme zusammenlaufen. Deshalb kann auch er das Haus nicht verlassen. Er hat die Passantin ersucht, die Rettung zu rufen und hat währenddessen selbst unverzüglich einen diensthabenden Arzt im Haus verständigt.

Wir sind ein Krankenhaus ohne Notfallaufnahme und es gibt klare Vorgaben, wie die Rettung in der Rettungskette handelt. Deshalb ist der Patient ins Wilhelminenspital gebracht worden.

Uns ist es sehr wichtig, den Ablauf dieses Vorfalls genau zu analysieren und zu evaluieren, auch wenn wir nach aktuellem Stand richtig gehandelt haben.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sigrid Kern
Krankenhaus Göttlicher Heiland GmbH
Leiterin Kommunikation
Dornbacher Straße 20-28, 1170 Wien
T: +43 1 400 88 – 9320
M: +43 664 884 93 446
sigrid.kern@khgh.at
www.khgh.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGK0002