NEOS: Lösung bei Schadstoffausstoß von Diesel-Pkw notwendig

Douglas Hoyos: „Hofer ist gefordert eine Lösung zu finden – anstatt seine Tempo 140-PR-Gags weiter zu betreiben.“

Wien (OTS) - Besorgt zeigt sich NEOS-Verkehrssprecher Douglas Hoyos wegen der Debatte um den Schadstoffausstoß von Dieselfahrzeugen der Euro 5 Abgasnorm: „Hier wurde ganz offensichtlich jahrelang verschleiert, dass die eigentlich schadstoffärmer konzipierten Fahrzeuge deutlich mehr Stickoxide ausstoßen, als bekannt gemacht wurde. Gesundheitlich zu leiden unter dieser Verschleierung haben alle Bürgerinnen und Bürger. Zusätzlich verunsichert sind die rund 900.000 Pkw-Besitzer_innen, die das Fahrzeug im guten Glauben gekauft haben, mit der strengeren Abgasnorm alle Vorgaben zu erfüllen.“

Aktuell ist beim Europäischen Gerichtshof eine Anfrage anhängig, die auch Auswirkungen auf Österreich haben wird. „Ich erwarte mir von Bundesverkehrsminister Hofer mehr als PR-Projekte wie Tempo 140 auf zwei Autobahnabschnitten und vagen Absichtserklärungen wie beim aktuellen Verkehrsministertreffen. Es geht um nicht weniger als den Schutz der Gesundheit der Menschen in den betroffenen Gebieten. Andererseits brauchen die Autobesitzerinnen und Besitzer schnell Rechtssicherheit“, so Hoyos.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0004