SPÖ-Frauen trauern um Anneliese Albrecht

Wien (OTS/SK) - Die SPÖ-Frauen haben heute die traurige Nachricht erhalten, dass Anneliese Albrecht, ehemalige Wiener Frauenvorsitzende und Staatssekretärin unter Bruno Kreisky, verstorben ist. „Wir haben nicht nur eine wichtige Frauenpolitikerin, sondern auch eine Freundin verloren. Sie war eine Pionierin der sozialdemokratischen Frauenorganisation und hat wichtige Aufbauarbeit für die Frauen geleistet“, sagen SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende Gabriele Heinisch-Hosek, die Wiener Frauenvorsitzende Renate Brauner und die Wiener Frauensekretärin Nicole Berger-Krotsch. ****

Anneliese Albrecht wurde am 29. Jänner 1921 in Wien geboren. Sie engagierte sich in der Wiener SPÖ und war Vorsitzende der Wiener Sozialdemokratischen Frauen. Sie war auch stellvertretende Parteivorsitzende der SPÖ Josefstadt. Von 1967 bis 1979 war sie Chefredakteurin der sozialdemokratischen Frauenzeitung „Die Frau“. 1979 wurde sie von Bruno Kreisky zur Staatssekretärin im Bundesministerium für Handel, Gewerbe und Industrie ernannt. 1983 beendete sie ihre Laufbahn als aktive Politikerin.

„Anneliese hat sich immer für die Frauen und ihre Rechte stark gemacht. Wir werden ihr Andenken in großer Ehrfurcht wahren. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie“, so die SPÖ-Frauen. (Schluss) mr/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001