OMV Quartalsbericht Jänner–September und Q3 2018

Wien (OTS) -


  • Hoher Cashflow unterstützt OMV Strategie 2025
  • Mit einem CCS Operativen Ergebnis vor Sondereffekten von EUR 1,05 Mrd in Q3 2018 profitabelstes Q3 Ergebnis seit 10 Jahren

Nachfolgend die Leistungskennzahlen Jänner bis September 2018*


Konzern

► CCS Operatives Ergebnis vor Sondereffekten stieg auf EUR 2,6 Mrd (+14%)

► Höher Cashflow aus der Betriebstätigkeit von EUR 3,3 Mrd (+21%)

► CCS ROACE vor Sondereffekten von 12% gleichbleibend


Upstream

► Operatives Ergebnis vor Sondereffekten von EUR 1,4 Mrd (+65%) infolge gestiegener Produktion, geringerer durchschnittlicher Produktionskosten sowie höherer Öl- und Gaspreise

► Produktion von 421 kboe/d (+24%)

► Produktionskosten auf USD 7,3/boe gesunken (-17%)


Downstream

► CCS Operatives Ergebnis vor Sondereffekten von EUR 1,2 Mrd (-15%) infolge der geplanten Generalüberholung der Raffinerie Petrobrazi, niedrigerer OMV Referenz-Raffineriemarge und des Verkaufs der Petrol Ofisi in Q2 2017 (Devestitionseffekt: EUR -98 Mio)

► OMV Referenz-Raffineriemarge von USD 6,17/bbl in den ersten drei Quartalen 2017 auf USD 5,23/bbl in den ersten drei Quartalen 2018 gesunken – die OMV Referenz-Raffineriemarge bleibt jedoch nach wie vor auf hohem Niveau

► Erdgas-Verkaufsmengen um 2% auf 81 TWh aufgrund niedriger Verkaufsmengen in Rumänien und Türkei gesunken

► Dennoch Erdgas-Verkaufsmengen in Deutschland von 11 TWh auf 16,2 TWh gestiegen (+47%)


Strategische Highlights

September

► Verkaufsabschluss des Gaskraftwerks in Samsun/Türkei

► Unterzeichnung einer Absichtserklärung zwischen OMV und Sapura Energy für exklusive Verhandlungen zum Beabsichtigten Erwerb einer 50%-Beteiligung an Sapura Upstream durch OMV

► Produktionsstart Umm Lulu und SARB Felder in Abu Dhabi

► Aufnahme der OMV als einziges österreichisches Unternehmen in den Dow Jones Sustainability Index (DJSI World)

► Präsentation der OMV ReOil Pilotanlage im Rahmen der 60 Jahr-Feier der Raffinerie Schwechat


Oktober

► Unterzeichnung eines „Basic Sale Agreement“ zwischen OMV und Gazprom betreffend dem möglichen Erwerb einer 24,98% Beteiligung an den Blöcken 4A und 5A der Achimov-Formation durch OMV

► Nord Stream 2: bereits rd. 180 Kilometer der Pipeline gegen Ende Oktober verlegt

► Unterzeichnung einer Absichtserklärung zur strategischen Kooperation zwischen Gazprom und OMV

► Unterzeichnung einer Absichtserklärung zwischen OMV und Schlumberger zur Evaluierung möglicher Kooperationsmodelle für digitale Lösungen

► Erste österreichische OMV Standorte im europaweiten High-Power-Charging (HPC) Netz von IONITY an den Autobahntankstellen in Mondsee und Eisentratten in Betrieb

*Die genannten Werte beziehen sich auf die ersten drei Quartale 2018; als Vergleichsgrößen dienen Werte der ersten drei Quartale des Vorjahres


Sie können den Live-Webcast am 31. Oktober 2018 ab 10:00 Uhr unter folgendem Link mitverfolgen:

http://omv-streaming.com/omv/2018-10-31/

Download: Videomaterial zur redaktionellen Verwendung

  • Video zum Ergebnis Jänner-September und Q3 2018 in Kürze hier: http://bit.ly/2zjFFO2
  • Redaktionelle Verwendung honorarfrei.

Rückfragen & Kontakt:

OMV Aktiengesellschaft
Andreas Rinofner
+43 1 40440-21357
public.relations@omv.com
http://www.omv.com
http://blog.omv.com
http://omv-mediadatabase.com

Social Media:
http://facebook.com/OMV
http://twitter.com/omv
http://youtube.com/omv
http://instagram.com/omv
http://linkedin.com/company/omv

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001