Erich Valentin (SPÖ) ad FP-Guggenbichler: Auch Emotion rechtfertigt keine schwachsinnigen Behauptungen!

Wien (OTS/SPW-K) - „Eigentlich verdient ein derartiger Blödsinn, den Kollege Guggenbichler hier abgesondert hat, keine Antwort – wenn es nicht so traurig und so ernst wäre“, zeigt sich SP-Umweltausschussvorsitzender Gemeinderat Erich Valentin über die jüngsten Entgleisungen FP-Guggenbichlers empört. „Hierbei kann es sich nur um den verzweifelten Versuch handeln, von dem skandalösen Verhalten der FPÖ im heutigen Umweltausschuss abzulenken“, so Valentin. Die FPÖ hatte heute unter Missbrauch der Geschäftsordnung die Abstimmung über das neue Tierhaltegesetz im Landtag verhindert. Damit kann dieses erst im nächsten Landtag beschlossen werden. „Jeder künftige Beißvorfall geht somit auf das Konto der FPÖ. Ich frage mich, wie man noch ruhig schlafen kann, wenn man Kinder mutwillig gefährdet“, so Valentin.

Schon bislang ist im Tierhaltegesetz geregelt, dass gefährliche Hunde die für Bissattacken verantwortlich sind, von der zuständigen Behörde, der Polizei, nach ihrem Ermessen abgenommen werden können. „Der Hund der einen Einbrecher oder Vergewaltiger stellt, erhält eher eine goldene Verdienstmedaille, als dass er eingeschläfert wird“, so Valentin. „Wieder einmal eine völlig absurde Behauptung von Guggenbichler“, stellt Valentin abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006