Grüne: König Abdullah-Zentrum gehört endlich geschlossen

AVISO: Morgen, 10.00 Uhr - 200. Mahnwache der Grünen für Raif Badawi u.a. vor dem König Abdullah-Zentrum

Wien (OTS) - Am Freitag, 26. Oktober, halten die Grünen ihre bereits 200. Mahnwache vor dem König Abdullah-Zentrum in Wien ab - gegen Menschenrechtsverletzungen und für die Freilassung des Regime-kritischen Bloggers Raif Badawi, dessen Anwalt Waleed Abulkhair und alle saudischen Gewissensgefangenen.

Damals wie heute bleiben die Grünen dabei: Das König Abdullah-Zentrum hat in Österreich nichts verloren und gehört geschlossen. Bereits vor der Eröffnung haben die Grünen und ihre damalige Menschenrechts-Sprecherin Alev Korun im Juni 2012 via parlamentarischen Entschließungsantrag "Nein zur Gründung eines König-Abdullah-Zentrums" in Österreich gesagt.

Unsere Gründe sind heute - angesichts des Journalistenmordes im saudischen Konsulat in Istanbul, dem der Kritiker Jamal Khashoggi zum Opfer gefallen ist - leider aktueller denn je.

Die Grünen demonstrieren JEDEN FREITAG FÜR MEINUNGS- UND RELIGIONSFREIHEIT in Saudi-Arabien und fordern weiterhin die Schließung des umstrittenen Zentrums, das von einem Regime finanziert wird, das nicht davor zurückschreckt, Kritiker selbst im Ausland brutal zu foltern und zu ermorden. Ja zum echten interreligiösen, kritischen Dialog auf Augenhöhe. Nein zu Feigenblattorganisationen, die blutige Regimes weißwaschen sollen.

200. Mahnwache der Grünen für Raif Badawi

Datum: 26.10.2018, um 10:00 Uhr

Ort:
König Abdullah Zentrum
Schottenring 21, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Gabi Zornig
0664 8317486
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002