„Operetten, Fresken, Badestube – Unbekannte Schätze in Niederösterreichs Schlössern“

"Radio Niederösterreich spezial am Feiertag" am Freitag, 26. Oktober 2018 von 09.04 bis 11.00 Uhr

St. Pölten (OTS) - Schlossanlagen haben eine meist Jahrhunderte lange und wechselvolle Geschichte – Zerstörung und Wiederaufbau oft ebenso inklusive wie der wiederholte Wechsel der Schlossherren. Diese Geschichte können Besucher in zahlreichen Häusern hautnah erleben – im Rahmen von Führungen und Sonderausstellungen.

Und dabei warten oft überraschende Entdeckungen, wie auch ein „Radio Niederösterreich spezial am Feiertag“ (Gestaltung: Michael Koch) anhand einiger Beispiele aus Niederösterreich zeigt:

So findet sich im Schloss Traismauer das größte Operettenarchiv Österreichs mit mehr als 200.000 Notenausgaben, während Schloss Greillenstein die einzige erhaltene Landgerichtsschranke des Landes, aber auch eine 400 Jahre alte Badestube präsentiert.

In Schloss Leiben wiederum gibt es mit 1.000 Ausstellungsstücken eine der weltweit größten Waagen-Sammlungen, Schloss Weinzierl gilt als der Ausgangspunkt der Welt-Karriere des Komponisten Joseph Haydn und in Pöggstall befindet sich Österreichs einzige noch original erhaltene Folterkammer.

Im Schloss Wilfersdorf wird u.a. das Geheimnis eines pfeifenden Papageis gelüftet. Und die Schlösser Artstetten und Eckartsau bieten schließlich – gerade im heurigen Gedenkjahr – historische Einblicke in den Alltag des ermordeten Thronfolgers Franz Ferdinand und des letzten Kaisers, Karl und ihren Familien.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0003