Landesausstellung 2019: Museum St. Peter an der Sperr präsentiert sich in neuem Glanz

Tag der offenen Tür am 13. Oktober im neu gestalteten Museum

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Vorbereitungen für die Landesausstellung 2019 „Welt in Bewegung“ laufen auf Hochtouren. Mit dem Museum St. Peter an der Sperr wurde der erste der beiden Standorte nach einjähriger Bauzeit fertiggestellt. „Mit der Modernisierung des Museums wurde ein wichtiger Meilenstein für die Landesausstellung im kommenden Jahr gesetzt“, zeigt sich ist Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Petra Bohuslav bei der heutigen Feier anlässlich der Modernisierung überzeugt. „Für die Stadt und die Region bietet die Landesausstellung große Chancen. Die Erfahrungen der vergangenen Ausstellungen zeigen, dass schlummernde Potentiale geweckt werden können. Daher ist es wichtig, dass nachhaltige Projekte wie eben die Adaptierung des Museums St. Peter an der Sperr umgesetzt werden. Denn davon profitieren nicht nur die Besucherinnen und Besucher der Landesausstellung, sondern auch die Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädter sowie die Gäste der Stadt in den Jahren danach“, so Bohuslav.

Für Bürgermeister Klaus Schneeberger ist das neue Museum St. Peter an der Sperr ist ein echtes Schmuckstück geworden. „Es verbindet Geschichte, Gegenwart und Zukunft perfekt miteinander und schafft ganz neue Räume, die erstmalig für die NÖ Landesausstellung 2019 genutzt werden. Das neue Museum wird eine perfekte ‚Lunge‘ der Landesausstellung sein und ergänzend zum zweiten Standort, den Kasematten, das ‚Herz‘ darstellen. Besonders freut mich, dass hier auch die Regionen zu Gast sind und sich im neuen Museum präsentieren.

„Die Restaurierung von historischen Bauten sowie die Einbeziehung der Landesausstellungsregion mit der Bevölkerung bilden wesentliche Säulen für den Erfolg von Landesausstellungen“, so der Künstlerische Leiter Kurt Farasin. „Der Umbau ist beispielgebend für die Zukunft. Diese offene, architektonische Gestaltung, unter Einbeziehung des unmittelbaren Umfeldes, lässt diesen Ort zu einem besonderen Begegnungsraum werden – zu einem Treffpunkt für Menschen mit unterschiedlichsten Biographien und Geschichten.“

Unter dem Motto „Welt in Bewegung!“ erzählt die NÖ Landesausstellung ab 30. März 2019 im Museum St. Peter an der Sperr, einer ehemaligen Klosteranlage, von der historischen Bedeutung Wiener Neustadts und seiner außergewöhnlichen Menschen und ihren Biografien im Spiegel der Weltgeschichte. Anhand prägender Persönlichkeiten wird die Entwicklung der einstigen kaiserlichen Residenz zur Industriestadt und zum Innovationsstandort mittels einer erlebnisorientierten architektonischen Gestaltung dargestellt.

Im Rahmen eines Tages der offenen Tür können am Samstag, 13. Oktober, von 10 bis 18 Uhr interessierte Besucher und Besucherinnen das neugestaltete Museum kennenlernen. Neben dem spannenden Einblick ins neu restaurierte Museum steht die Baudokumentation wie auch die umfassende Präsentation der Landesausstellungsregion im Mittelpunkt.

Die Niederösterreichische Landesausstellung 2019 „Welt in Bewegung!“ findet von 30. März bis 10. November 2019 in Wiener Neustadt, statt.

Weitere Informationen: Klaus Kerstinger, Pressesprecher Niederösterreichische Landesausstellung, Tel: +43 2742 908046 - 652, Email: klaus.kerstinger@noe-landesausstellung.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006