„Abenteuer Wissen“ im Haus der Geschichte in St. Pölten

Wissensfestival für Kinder und Jugendliche ab 16. Oktober

St. Pölten (OTS/NLK) - Täglich acht verschiedene Workshops sowie zahlreiche interaktive Führungen erwarten die Kinder- und Jugendlichen beim Wissensfestival „Abenteuer Wissen“ von Dienstag, 16., bis Freitag, 19. Oktober, im Museum Niederösterreich in St. Pölten. Die Schulwoche steht diesmal ganz im Zeichen des Hauses der Geschichte: Das Kulturvermittlungsteam sowie Restauratorinnen der Landessammlungen Niederösterreich, Susanne Betz vom Entschädigungsfonds der Republik Österreich und Profil-Chefredakteur Martin Staudinger haben eigens für diese Woche innovative Workshop-Formate entwickelt.

Dabei reicht die thematische Palette für Kinder und Jugendliche von der Volksschule bis zur Oberstufe von Höhlenmalerei über Zeitmessung, Lichterzeugung, Geographie, Musik, Literatur, historische Spielzeuge und die Kulturgeschichte des Putzens bis hin zu Medienpädagogik und Geschichtsaufarbeitung; bei allen Programmen kommt aber auch die Kreativität nicht zu kurz.
Programmhighlights der Workshops für Kinder ab sechs Jahren sind u. a. „Zeit zum Begreifen" mit den wichtigsten Ereignissen der Landesgeschichte am Dienstag, 16., und Mittwoch, 17. Oktober, „Das Nylonsackerl" der Vergangenheit“ inklusive der Gestaltung eines eigenen Sackerls ebenfalls am Dienstag, 16., und Mittwoch, 17. Oktober, sowie „Wie die Zeit verfliegt!“, wobei ein Mobile entsteht, das auch nach vielen Jahren noch Einblicke in die persönliche Geschichte ermöglicht, am Donnerstag, 18., und Freitag, 19. Oktober.

Auf Kinder ab zehn Jahren wiederum warten u. a. die Workshops „An die Arbeit! Fließband versus Handwerk“ mit kreativen und praktischen Beispielen sowie „Es ist alles Gold, was glänzt“ mit Anleitungen zum Vergolden durch eine Vergolderin und eine Restauratorin der Landessammlungen Niederösterreich jeweils am Donnerstag, 18., und Freitag, 19. Oktober. Die Workshops „Schwierige Zeiten, aber flotte Klänge“ zur Unterhaltungskultur der Zwischenkriegszeit am Dienstag, 16., und Mittwoch, 17. Oktober, sowie „Über die Schwierigkeiten des Umgangs mit der Vergangenheit" mit einer Expertin des Entschädigungsfonds der Republik Österreich am Donnerstag, 18., und Freitag, 19. Oktober, schließlich sind Jugendlichen ab 14 Jahren vorbehalten.

Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/908090-998, e-mail anmeldung@museumnoe.at und www.museumnoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004