Schnabl/Schindele: „Schulautonome Tage und Herbstferien stellen Eltern vor Herkulesaufgabe!“

Eltern stehen kurz vor Beginn der Herbstferien vor kaum bewältigbarer Betreuungssituation

St. Pölten (OTS) - „In den letzten Tagen haben die SPÖ NÖ und BürgermeisterInnen zahlreiche verzweifelte Mütter und Väter kontaktiert“, so LHStv. Franz Schnabl, Landesparteivorsitzender der SPÖ NÖ. Der Grund sei, dass die Regierung augenscheinlich den Schulen überlassen hat, dass diese bereits heuer zwischen Herbstferien und der bisherigen Regelung der schulautonomen Tage wählen können. „Das ist für die Eltern nicht mehr bewältigbar. Mütter und Väter sollen – wenn es nach der blau-schwarzen Regierung geht – in der Arbeitswelt hohe Flexibilität aufweisen, 60 Stunden pro Woche arbeiten und im Gegenzug werden Mittel für die Kinderbetreuung nicht erhöht und ein Chaos bei den Ferienzeiten ausgelöst“, zeigt sich Schnabl verwundert über die Doppelbödigkeit.

Eine Familie hätte keine einzige gemeinsame Urlaubswoche mehr, wenn sich Väter und Mütter getrennt voneinander frei nehmen müssten, um die Ferienzeiten ihrer Kleinsten abdecken zu können. Glücklicherweise stemmen Großeltern und die Gemeinden vieles an Ferienbetreuung. Nun verschärfe die schwarz-blaue Bundesregierung diese Situation noch einmal, so Bildungssprecherin LAbg. Kathrin Schindele: „Bei Geschwisterkindern, die in verschiedene Schulen gehen ist es nun an der Tagesordnung, dass die Eltern Herbstferien und schulautonome Tage abdecken müssen. Eltern, Großeltern und Gemeinden – mit einer neuerlichen Ferienbetreuungssituation - werden vollkommen allein gelassen!“

„Blau-Schwarz agiert völlig planlos und reißt von der Gesundheit, über die Situation der ArbeitnehmerInnen, bis hin zum Bildungsbereich massive Baustellen auf, die weder organisatorische Verbesserung, noch kostengünstigere Gestaltung bringen. Die Situation für Familien wird – entgegen der Darstellung der Bundesregierung – angespannter:
Emotional, organisatorisch und finanziell“, so Schnabl und Schindele abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landtagsklub
Sebastian Thumpser
Pressesprecher
0676/7898189
sebastian.thumpser@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001