ASFINAG (2): A 1 zwischen Loosdorf und Melk Richtung Salzburg weiterhin gesperrt

Wracks wurden abgeschleppt; Reinigungsarbeiten laufen

Melk (OTS) - Nach dem Unfall von heute 6 Uhr Früh, in den ein Lkw und ein Bus involviert waren, konnten nun die Wracks abtransportiert werden. Nachdem eines der Unfallfahrzeuge Diesel verloren hat, laufen derzeit gerade die Reinigungsarbeiten des Erdreiches. Die A 1 West Autobahn bleibt daher weiterhin – voraussichtlich bis zum frühen Nachmittag – in Fahrtrichtung Salzburg zwischen Loosdorf und Melk gesperrt. Die ASFINAG empfiehlt – sofern das möglich ist – Fahrten auf diesem niederösterreichischen A 1-Abschnitt auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, da der Rückstau auf der A 1 bereits zwölf Kilometer lang ist und auch die Ausweichroute über die B 1 Wiener Straße überlastet ist.

Rückfragen & Kontakt:

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0003