KORRIGIERTE NEUFASSUNG der OTS0132 von heute: Pink beleuchtete Gebäude am Welt-Mädchentag!

Am 11. Oktober setzt das Kinderhilfswerk Plan International ein leuchtendes Zeichen für gleiche Chancen für Mädchen.

Wien (OTS) - Österreichweit leuchten am Donnerstag wieder Gebäude, Brunnen, Homepages und Wahrzeichen in kräftigem Magenta. Mit der Pinkifizierung am Welt-Mädchentag macht die Kinderhilfsorganisation Plan International darauf aufmerksam, dass es noch viel zu tun gibt, bis Mädchen und Frauen auf dieser Welt gleichberechtigt sind. Dank zahlreicher Unterstützerinnen und Unterstützer strahlen dieses Jahr unter anderem das Wiener Riesenrad, das Schloss Mirabell, die Grazer Murinsel und viele mehr in Pink und zeigen Farbe für die Rechte von Mädchen.

„Nur wenn Mädchen überall die gleichen Chancen haben wie Buben, hat unsere Welt eine Zukunft“, sagt Rudi Klausnitzer, Vorstandsmitglied von Plan International. „Bis dahin müssen wir noch viel Überzeugungsarbeit leisten. Wir wollen darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, dass auch Mädchen und junge Frauen führende Rollen übernehmen und in allen Bereichen unserer Gesellschaft mitentscheiden. Denn Gleichberechtigung trägt zur nachhaltigen Bekämpfung von Armut bei - und zu einer sicheren Welt.“

130 Millionen Mädchen gehen weltweit nicht zur Schule. Die Gründe sind Armut, Gewalt und Diskriminierung. Damit wird Mädchen Tag für Tag ihr Recht auf Bildung genommen.

Zahlreiche Gebäude, Wahrzeichen, Brücken und Homepages bekennen Farbe, wie das Wiener Riesenrad, das Gartenbaumuseum Donaustadt, das Flederhaus, die METAStadt, das Austria Center Vienna, der UNIQA Tower, der Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz, das Donau Zentrum, die Firma „Aeneas Beteiligungsgesellschaft mbH” die im Donau Zentrum mit 16 Screens auf den Welt-Mädchentag aufmerksam macht, ebenso die Shopping City Süd. Das Lentos Kunstmuseum, das Ars Electronica Center, die Grazer Murinsel, Next Liberty in Graz, das Schloss Mirabell, der Kulturverein K.U.L.T. sowie die Homepage der Design-Agentur dmcgroup.

Anlässlich des Welt-Mädchentags finden auch mehrere Veranstaltungen statt: am Linzer Hauptplatz gibt es am 11. Oktober einen Infostand vom Frauenbüro der Stadt Linz. Die Mädchenzentren „mafalda JA.M“ und „mafalda IN.TRA“ in Graz feiern ebenso wie die Jugendberatung „Auftrieb“ in Wr. Neustadt und die Plattform Mädchenarbeit Tirol. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Microsoft Österreich feiern in Pink. Und Yogis for Women´s Right veranstaltet am 19.10. einen pinken Yoga-Workshop und der Erlös fließt in den Mädchen-Fonds.

Parallel zu Plans Beleuchtungsaktion am Welt-Mädchentag werden Mädchen weltweit für einen Tag Führungspositionen in Politik und Gesellschaft übernehmen und sich in diesen Schlüsselrollen Gehör für ihre Belange verschaffen. Mädchen sollen darin bestärkt werden, aktiv an gesellschaftlichen Prozessen teilzunehmen und auf Themen Einfluss zu nehmen, die sie betreffen. Mit rund 1.000 sogenannten Takeover-Aktionen in 70 Ländern macht Plan International darauf aufmerksam.

Rückfragen & Kontakt:

Bettina Strobl, Plan International www.plan-international.at; Tel.: 01 581 08 00 34; E-Mail: bettina.strobl@plan-international.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PLI0002