NEOS: Salzburg von Kürzung der Familienberatungsstellen betroffen.

Huber: „Über 2.000 Beratungsstunden müssen in Salzburg eingespart werden.“

Salzburg (OTS) - Die Bundesregierung will eine finanzielle Kürzung der Familienberatungsstellen. Heute am 10. Oktober, der gleichzeitig auch der WHO Welttag für psychische Gesundheit ist, wurde ein Antrag der Grünen im Landtag diskutiert, der sich gegen eine Kürzung der Subventionen der Familienberatungsstellen ausspricht: „Alleine für Salzburg bedeutet die Kürzung der Subvention für Familienberatungsstellen und der Elternarbeit massive Einschnitte. Der Dachverband für Familienberatung hat mir mitgeteilt, dass jährlich rund 1.400 Familien, Paare, Frauen, Männer, Kinder und/oder Jugendliche sprichwörtlich durch die Finger schauen würden. Über 2.000 Beratungsstunden würden damit allein nur in Salzburg entfallen“, weiß Zweiter Landtagspräsident und NEOS Gesundheits- und Sozialsprecher Dr. Sebastian Huber.

Für viele Familien sind kostengünstige Beratungsstellen oft die einzige Möglichkeit professionale Beratung in Anspruch zu nehmen. Als niedergelassener Arzt weiß ich, wie wichtig ein dichtes Beratungsnetz – insbesondere für die psychische Gesundheit – ist. Meine niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen sind dankbar, dass sie ihren Patientinnen und Patienten guten Gewissens viele unterschiedliche Einrichtungen empfehlen können“, stellt Huber fest.

„Psychische Erkrankungen nehmen vor allem bei jungen Menschen zu. Es wird für sie immer schwieriger, in einer ständig veränderten Welt mental gesund zu bleiben“, sagt Huber und fügt abschließend an: „Letztes Jahr wurde das psychosoziale Versorgungs- und Beratungszentrum für Kinder und Jugendliche, kurz PVBZ, in der Landeshauptstadt Salzburg eröffnet. Dies wird außerordentlich gut von den Kindern und Jugendlichen angenommen. Die Salzburger Landesregierung hat die Herausforderungen in punkto ‚psychische Gesundheit‘ erkannt und im Koalitionsvertrag die richtigen Schritte gesetzt.“

Rückfragen & Kontakt:

Büroleiter Zweiter Präsident Dr. Sebastian Huber
Mag. Mario Scheiber:
0664-9905695 oder 0662/8042-2699

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LNS0001