Erster Burgenlandabend im Parlament

BR-Präsidentin Posch-Gruska und Landeshauptmann Niessl bieten kulturelles Aufgebot in der Hofburg

Wien (PK) - Bundesratspräsidentin Inge Posch-Gruska und der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl veranstalten im Rahmen der burgenländischen Präsidentschaft im Bundesrat erstmals einen Burgenlandabend im Parlament. Im Dachfoyer der Hofburg, die als Ausweichquartier zum historischen Parlamentsgebäude dient, wird von Genussständen mit burgenländischen Köstlichkeiten über eine Ausstellung und Musikdarbietungen ein großes Aufgebot bereitet.

"Für unsere burgenländischen Gäste wird es vorab Kurzführungen durch die Räumlichkeiten der Hofburg geben - damit jeder sehen kann wie wir hier in Wien arbeiten. Der Weg zu meinem Büro führt beispielsweise durch ein wahres Labyrinth!" so die Bundesratspräsidentin. Eingeleitet wird der Abend bereits auf dem Josefsplatz durch die mehr als 80-köpfige burgenländische Militär- und Polizeikapelle.

Posch-Gruska nutzt diesen Rahmen um auf die Schwerpunkte ihrer Präsidentschaft aufmerksam zu machen: Neben dem starken Fokus auf Kinder- und Jugendrechte ist ihr die Kommunalpolitik ein großes Anliegen. Die Bundesratspräsidentin ist selbst seit 2007 Bürgermeisterin der Gemeinde Hirm im Bezirk Mattersburg.

"Ich sehe die Aufgabe der Bundespolitik darin, den Rahmen für ein gutes Miteinander vorzugeben. In Bereichen wie der Kinder- und Jugendhilfe braucht es Qualitätskriterien, die für alle Bundesländer gelten. Die konkrete Umsetzung obliegt dann der Regionalpolitik", erklärt die Bundesratspräsidentin.

Den Burgenlandabend widmet Posch-Gruska in erster Linie den Menschen, die im Burgenland leben. "Was das Burgenland wirklich ausmacht, sind die Menschen und ihre Vielfalt. Das prägt unsere Kultur und bereichert unser Zusammenleben," schließt die Präsidentin des Bundesrates ab. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001