„Don’t smoke“ – Leichtfried: Schützenhöfer soll Chance nutzen und ÖVP-Abgeordnete zur Vernunft bringen

SPÖ fordert Volksabstimmung über Rauchverbot

Wien (OTS) - „In der ÖVP rumort es und die kritischen Stimmen für eine Volksabstimmung über das NichtraucherInnenschutz-Volksbegehren werden immer lauter. Steirische Bürgermeister und sogar der Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer sprechen sich für das gekippte Rauchverbot und eine Volksabstimmung aus. Landeshauptmann Schützenhöfer hat die Chance, die steirischen VP-Abgeordneten zur Vernunft zu bringen -  im Sinne der Gesundheit der Österreicherinnen und Österreicher und einer Volksabstimmung“, so der stellvertretende SPÖ-Klubobmann Jörg Leichtfried. ***** 

Für den Steirer ist klar: „Fast 900.000 abgegebene Stimmen sind ein Aufschrei gegen das schwarz-blaue Drüberfahren. Leider sind die Versprechungen von Strache, Rosenkranz und Co. für mehr direkte Demokratie rein gar nichts wert“. Schützenhöfer solle die heftigen Diskussionen innerhalb der ÖVP nutzen und seinen Einfluss geltend machen: „Stimmen Sie ihre ÖVP-Abgeordneten um, Herr Schützenhöfer. Das Volk soll über das Rauchverbot abstimmen“, so Leichtfried. (Schluss) lm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004