Terminaviso: Jahrestagung Kleinwasserkraft Österreich am 18. und 19. Oktober

Traditioneller Branchentreff findet dieses Jahr im Congress Schladming statt

Wien (OTS) - Leicht steigende Erzeugerpreise senken den Druck für Bestandsanlagen etwas, dennoch kämpft die Branche weiterhin mit großen Herausforderungen. Neben der europäischen Wasserrahmenrichtlinie und deren nationaler Umsetzung sind dies derzeit weiterhin notwendige Ausgleichsmaßnahmen auf einem verzerrten Markt. Anderenfalls können sowohl die Ziele für den Ausbau der Kleinwasserkraft im Hinblick auf das Regierungsziel 100% Erneuerbarer Strom bis 2030 nicht erreicht, als auch der Bestand von annähernd 4.000 Kleinwasserkraftanlagen in Österreich nicht nachhaltig gesichert werden. In diesem Zusammenhang spielt die Europäische Energie Politik mit dem sogenannten Winterpaket ebenso eine große Rolle wie natürlich auch das zukünftige österreichische Energiegesetz.

Mit diesen und weiteren relevanten Themen beschäftigt sich daher Kleinwasserkraft Österreich im Rahmen der Tagung und diskutiert dazu mit externen ExpertInnen und EntscheidungsträgerInnen aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft. Während sich der erste Tag mit den Herausforderungen durch den Klimawandel sowie dem künftigen Strommarkt beschäftigt, liegt der Fokus am zweiten Tag auf technischen und ökologischen Innovationen sowie auf dem rechtlichen Rahmen und entsprechenden Entwicklungen.

Die prominenten ReferentInnen sind unter anderem

- Prof. Dr. Stefan Rahmstorf, Potsdam Institut für Klimafolgenforschung
- Dr. Jürgen Schneider, Chef Klimasektion BMNT
- Dr. Dörte Fouquet, EREF European Renewable Energies Federation
- Dr. Wolfgang Berger, Haslinger / Nagele Partner Rechtsanwälte
- Christoph Wagner, Präsident Kleinwasserkraft Österreich

Speziell für Journalisten findet vor Ort am 18. Oktober von 8:00 – 9:00 ein Pressefrühstück mit Präsident Wagner, dem steirischen Landessprecher Mag. Bernd Lippacher sowie GF Dr. Paul Ablinger statt. Wir ersuchen Sie um Anmeldung sowohl für die Tagung (Kostenfrei), als auch für das Pressefrühstück unter 01/5220766-10 oder office@kleinwasserkraft.at Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit zu Hintergrundgesprächen mit den Vortragenden.

Der jährliche Branchentreff wäre ohne die Vielzahl von TeilnehmerInnen und Sponsoren nicht möglich. Der Kleinwasserkraft Österreich bedankt sich allen voran bei Energie Steiermark, Andritz Hydro GmbH, Tiroler Rohre GmbH und Verbund AG.

Über Kleinwasserkraft Österreich

Kleinwasserkraft Österreich vertritt die Interessen der Kleinwasserkraftwerksbranche (Kleinwasserkraftbetreiber, Planer und Zulieferindustrie), ist als gemeinnütziger Verein nach dem Vereinsgesetz organisiert und finanziert sich aus den Beiträgen von rund 1.100 Mitgliedern. Wasserkraft ist aktiver Klimaschutz und das Rückgrat der erneuerbaren Stromerzeugung in Österreich.

Derzeit speisen annähernd 4.000 Kleinwasserkraftwerke ca. 6 Terrawattstunden CO2-freien Ökostrom in das öffentliche Versorgungsnetz ein. Sie decken damit mehr als 10 Prozent des österreichischen Strombedarfs und versorgen rund 1,7 Mio. Haushalte (mehr als 50 Prozent der Haushalte in Österreich) mit elektrischer Energie. Bis 2030 kann die Produktion um ca. 3 Terrawattstunden gesteigert werden.

Pressefrühstück Kleinwasserkraft Österreich

Präsident Christoph Wagner
Landessprecher Steiermark Mag. Bernd Lippacher
GF Dr. Paul Ablinger

Datum: 18.10.2018, 08:00 - 09:00 Uhr

Ort: Congress Schladming
Europaplatz 800, 8970 Schladming, Österreich

Jahrestagung Kleinwasserkraft Österreich

Datum: 18.10.2018, 08:00 - 23:00 Uhr

Ort: Congress Schladming
Europaplatz 800, 8970 Schladming, Österreich

Url: http://www.kleinwasserkraft.at/jt18

Rückfragen & Kontakt:

Kleinwasserkraft Österreich
Dr. Paul Ablinger
Geschäftsführer
0664/88253348
p.ablinger@kleinwasserkraft.at
http://www.kleinwasserkraft.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KWK0001